Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Berlin: Top-Steher Alessio lässt Manfred Ostermann strahlen

Galopp Berlin: Top-Steher Alessio lässt Manfred Ostermann strahlen

Fünfjähriger Hengst gewinnt 53. Oleander-Rennen um 100.000 Euro.
Der fünfjährige Galopper-Hengst Alessio (Foto) aus dem Besitz des Gestüts Ittlingen (Werne) von Möbel-Unternehmer Manfred Ostermann gewann am Pfingstsonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten das mit 100.000 Euro dotierte 53. Oleander-Rennen über die Steherdistanz von 3.200 Meter. Der von Peter Schiergen in Köln trainierte und von Rene Piechulek gerittene Sieger war als 44:10-Mitfavorit ins Rennen gegangen.

Alessio siegte nach Kampf mit einem Kopf hauchdünn vor Waldadler (52:10) mit Leon Wolff im Sattel und der 143:10-Außenseiterin Nastaria mit Miguel Lopez. Besitzer Ostermann darf sich über die Siegprämie von 60.000 Euro freuen.

Rene Piechulek und Leon Wolff waren in der Hauptstadt mit jeweils drei Siegen die erfolgreichsten Aktiven. Bei den Trainern waren Peter Schiergen sowie Pavel Vovcenko (Bremen) und Dr. Andreas Bolte (Lengerich) je zweimal erfolgreich.

Foto-Quelle: Marc Rühl/Baden Galopp

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Belgien: Koen Clijmans siegt erneut mit Recke-Schützling

Dreijähriger Hengst Schwarzer Wolf auf der Bahn in Mons erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert