Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Hannover: Neu-Trainer Maxim Pecheur setzt auf Weltbeste

Galopp Hannover: Neu-Trainer Maxim Pecheur setzt auf Weltbeste

Stutenrennen um 25.000 Euro gilt als wichtige Diana-Vorprüfung.


Nicht nur auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch werden am Pfingstmontag Rennen veranstaltet, sondern auch in Hannover kommen die Fans des Galopprennsports auf ihre Kosten. Dabei werden beim Familienrenntag in der niedersächsischen Landeshauptstadt unter anderem zwei mit jeweils 25.000 Euro dotierte Stutenrennen ausgetragen.

Eine Prüfung führt über 2.200 Meter und ist dreijährigen Stuten vorbehalten. Dabei handelt es sich um einen echten Test für den Henkel-Preis der Diana (500.000 Euro), der Anfang August in Düsseldorf entschieden wird. Schließlich haben alle sechs Starterinnen noch eine Nennung für den Klassiker. Als Favoritin dürfte die von Neu-Trainer Maxim Pecheur (Foto) vorbereitete Röttgenerin Weltbeste antreten. Die Schwester der Derbysieger Windstoß und Weltstar ist nach zwei Starts noch ungeschlagen. Sie wird von Martin Seidl geritten.

Das zweite Rennen (1.400 Meter) ist auch für ältere Stuten geöffnet. Insgesamt treten neun Teilnehmerinnen an. Gute Chancen werden der englischen Gaststute Sattwaa eingeräumt. Die von Archie Watson trainierte Favoritin wurde im Düsseldorfer Henkel-Stutenpreis Zweite zur „Winterkönigin“ Shagara und sollte somit am Montag beste Chancen haben. Nicht zuletzt, da die Stute mit Hollie Doyle die wohl derzeit erfolgreichste Rennreiterin der Welt im Sattel haben wird. Insgesamt finden in Hannover ab 12.30 Uhr zehn Rennen statt.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln: Jockey Rene Piechulek könnte Fantastic Moon reiten

Derbysieger für „Großen Preis der Badischen Wirtschaft“ genannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert