Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Frankreich: Fantastic Moon für Prix de l’Arc de Triomphe genannt

Galopp Frankreich: Fantastic Moon für Prix de l’Arc de Triomphe genannt

Mögliche Nachnennung für Rennen am 6. Oktober kostet 120.000 Euro.


Für den am 6. Oktober auf der Galopprennbahn in Paris-Longchamp stattfindenden Prix de l’Arc de Triomphe, das berühmteste Galopprennen der Welt, sind bislang 73 Pferde eingeschrieben. Das berichtet der Branchendienst „Turf-Times“.

34 Pferde wurden aus Frankreich genannt, 20 aus Großbritannien und 14 aus Irland – zehn davon aus Ballydoyle. Hinzu kommen drei aus Japan, einer aus Tschechien und Fantastic Moon (Foto), Derbysieger von 2023, als einziges Pferd aus Deutschland.

Demnach ist der Trend weiterhin rückläufig. Im Jahr 2008, als Katar erstmals als Sponsor aufgetreten war und die Dotierung auf vier Millionen Euro angehoben wurde, gab es noch 150 Engagements. Vor zwölf Monaten wurden noch fünf Pferde aus deutschen Trainingsställen gemeldet. Im Feld ist auch die jetzt in Newmarket von Sir Mark Prescott trainierte Schlenderhanerin Tasmania. Eine Nachnennung für die aktuelle Ausgabe würde 120.000 Euro Gebühr kosten.

Foto-Quelle: Marc Rühl/Deutscher Galopp

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln: Derby-Generalprobe mit Doppelsieg für Gestüt Ittlingen

46:10-Mitfavorit Narrativo war mit Jockey Adrie de Vries am Start.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert