Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Hannover: Engländer Luke Morris räumt in Stutenrennen ab

Galopp Hannover: Engländer Luke Morris räumt in Stutenrennen ab

Favoritin Weltbeste von Neu-Trainer Pecheur landet nur auf Platz drei.
Jockey Luke Morris hat auf der Galopprennbahn in Hannover abgeräumt. Der Engländer gewann beim Familienrenntag in der niedersächsischen Landeshauptstadt die beiden mit jeweils 25.000 Euro dotierte Stutenrennen.

Zunächst verwies Lingua Franca Konkurrentin Donna Guilietta und die als Favoritin gehandelte Weltbeste von Neu-Trainer Maxim Pecheur (Foto) auf die weiteren Plätze. Die für dreijährige Stuten vorbehaltene Prüfung über 2.200 Meter galt als Test für den Henkel-Preis der Diana (500.000 Euro), der Anfang August in Düsseldorf entschieden wird. Schließlich haben alle sechs Starterinnen noch eine Nennung für den Klassiker.

Nur kurze Zeit später landete Morris auch in einem für ältere Stuten geöffneten Rennen über 1.400 Meter mit Havana Ball ganz vorne. Dahinter folgten Armira aus dem Quartier des Kölner Trainers Peter Schiergen und Perfect Pic.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dresden: BBAG Auktionsrennen ist wertvollste Prüfung 2024

Am Samstag geht es auf der Bahn in Seidnitz um 52.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert