Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Dresden: Ex-Trainer Hans-Jürgen Gröschel engagiert sich

Galopp Dresden: Ex-Trainer Hans-Jürgen Gröschel engagiert sich

Dreijährigen-Preis als „Hans und Eckhart Gröschel-Erinnerungsrennen“.
Trainer-Legende Hans-Jürgen Gröschel (auf dem Foto in der Mitte) unterstützt auch in dieser Saison seine alte Heimat: Dank seiner Spende an den Galopprennverein in Dresden gibt es am nächsten Renntag (Samstag, 15. Juni) erneut ein „Hans und Eckhart Gröschel-Erinnerungsrennen“ im Gedenken an seinen Vater und Bruder.

Diese Prüfung über 2.000 Meter hat einen besonderen Charakter. Der Dresdner Preis der Dreijährigen feiert nämlich in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag, wurde 1924 zum ersten Mal ausgetragen und erlebt wegen einiger Unterbrechungen am 15. Juni seine 85. Auflage. Im Vorjahr gewann Alexei (Trainer Roland Dzubasz/Berlin-Hoppegarten) das „Hans und Eckhart Gröschel-Erinnerungsrennen“.

Große Namen stehen in der Siegerliste des Preises der Dreijährigen, darunter auch vier Pferde, die einst von Hans und Eckhart Gröschel trainiert wurden. Letzterer sattelte 2003 Pretty Star zum Sieg, Vater Hans zuvor Sankt Jürgen (1943), Bürgermeister (1947) und Carolus (1963). Nach der Wende hieß das Rennen „Großer Radeberger Pilsner Preis“ und war eine wichtige Derby-Vorprüfung. Zwei Dresdner Sieger triumphierten jeweils drei Wochen danach tatsächlich im Rennen aller Rennen in Hamburg: Heinz Jentzschs Laroche (1991) und Harro Remmerts All My Dreams (1992).

Wegen des Jubiläums hat sich der Vorstand des Rennvereins dazu entschlossen, die Dotierung von 8.000 auf 10.000 Euro anzuheben. Präsident Albrecht Felgner sagt: „Zum 100. Geburtstag soll es einen würdigen Rahmen geben. Ich danke Hans-Jürgen Gröschel für seine Unterstützung und hoffe auf regen Zuspruch von Seiten der Besitzer und Trainer.“ Das sportliche Hauptereignis an jenem 15. Juni ist ein BBAG-Auktionsrennen über 1.200 Meter, das in diesem Jahr erstmals von „Wettstar“ unterstützt wird.

Foto-Quelle: Dresdener Rennverein 1890

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dresden: BBAG Auktionsrennen ist wertvollste Prüfung 2024

Am Samstag geht es auf der Bahn in Seidnitz um 52.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert