Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Gelsenkirchen: Doppelpacks für Holzschuh und Nimczyk

Traben Gelsenkirchen: Doppelpacks für Holzschuh und Nimczyk

Umsatz pro Rennen auf der Bahn liegt nur knapp über 1.100 Euro.
Auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen kamen Jochen Holzschuh (Foto) aus Dülmen und der deutsche Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Willich) am Dienstag zu jeweils zwei Siegen im Sulky.

Bei insgesamt zwölf Prüfungen verzeichnete der Rennveranstalter am Nienhausen Busch einen Wettumsatz von 67.391 Euro. Das entspricht einem Schnitt von 5.615 Euro pro Rennen. Davon wurden 13.407 Euro (Schnitt 1.117 Euro) auf der Rennbahn selbst gewettet.

Foto-Quelle: traberpixx.de

Das könnte Sie interessieren:

Traben Mönchengladbach: Belgischer „Hexenmeister“ Jos Verbeeck zu Gast

Früherer Weltklassefahrer will Samstag an der Niers vier Rennen bestreiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert