Startseite / Fußball / 3. Liga / Ehemaliger Magath-Assistent Bernd Hollerbach übernimmt in Rostock

Ehemaliger Magath-Assistent Bernd Hollerbach übernimmt in Rostock

54-jähriger Fußball-Lehrer war zuletzt in Belgien tätig.
Zweitliga-Absteiger FC Hansa Rostock hat Bernd Hollerbach als neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 54-jährige Fußball-Lehrer war zuletzt in der Jupiler Pro League, der höchsten Spielklasse im belgischen Fußball tätig, wo er zwischen 2021 und 2023 die VV St. Truiden anleitete. Zuvor stand der gebürtige Würzburger für eine Spielzeit bei der Royal Excel Mouscron an der Seitenlinie und konnte den belgischen Erstligisten vor dem Abstieg bewahren.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Wunschkandidat Bernd Hollerbach die Herausforderung eines Neustarts in der 3. Liga annimmt und Cheftrainer der Kogge wird“, erklärt Amir Shapourzadeh, Direktor Profifußball beim FC Hansa Rostock. „Jürgen Wehlend und ich haben in den Gesprächen von Beginn an die absolute Begeisterung von Bernd Hollerbach gespürt, hier tatkräftig mit anzupacken. Er kennt die Liga, hat die notwendige Erfahrung und kann mit seiner positiven Energie einem Kader den Spirit vermitteln, den wir hier brauchen. Er ist für uns genau der richtige Mann, zur richtigen Zeit am richtigen Ort.“

Der 54-jährige Fußball-Lehrer war zuletzt in der Jupiler Pro League, der höchsten Spielklasse im belgischen Fußball tätig, wo er zwischen 2021 und 2023 die VV St. Truiden anleitete. Zuvor stand der gebürtige Würzburger für eine Spielzeit bei der Royal Excel Mouscron an der Seitenlinie und konnte den belgischen Erstligisten vor dem Abstieg bewahren.

Vor seinem Engagement in Belgien war der einstige Bundesliga-Profi unter anderem als Cheftrainer beim damaligen Bundesligisten Hamburger SV und zwischen 2014 und 2017 bei den Würzburger Kickers tätig, die er von der Regionalliga Bayern bis in die 2. Bundesliga führen konnte. Als Co-Trainer arbeitete Hollerbach beim VfL Wolfsburg (Juni 2007 bis Juni 2009 und März 2011 bis Oktober 2012) und FC Schalke 04 (Juli 2009 bis März 2011) mit Felix Magath zusammen.

„Die sehr vertrauensvollen und zielgerichteten Gespräche mit Jürgen Wehlend und Amir Shapourzadeh haben mir von Beginn an das gute Gefühl vermittelt, dass ich hier einen sinnvollen Beitrag leisten kann, um mit der Kogge in der dritten Liga wieder durchzustarten“, sagt Bernd Hollerbach. „Ich freue mich darauf, eine Mannschaft zu formen, die mit Unterstützung der leidenschaftlichen Hansa-Fans eine gute Rolle in der Liga spielt. Der Neustart ist natürlich eine Herausforderung, aber wenn wir alle mit anpacken und maximal zusammenhalten, können wir gemeinsam viel erreichen“, so der einstige Linksverteidiger, der auf insgesamt 223 Einsätze in der Bundesliga sowie 98 Pflichtspiele in der 2. Bundesliga zurückblicken kann.

Das könnte Sie interessieren:

Düsseldorf: „Fortuna für alle“ wird auch in dieser Saison fortgesetzt

Zweitligist gibt vier weitere Freispiele für Spielzeit 2024/2025 bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert