Startseite / Fußball / 3. Liga / Rot-Weiss Essen: Abwehr-Neuzugang Tobias Kraulich soll vorangehen

Rot-Weiss Essen: Abwehr-Neuzugang Tobias Kraulich soll vorangehen

25-jähriger Innenverteidiger bringt auch schon Zweitliga-Erfahrung mit.


Die Kaderplanungen beim Drittligisten Rot-Weiss Essen machen weitere Fortschritte. So wird Tobias Kraulich (Foto) ab der kommenden Saison im RWE-Trikot auflaufen. Der 25-jährige Innenverteidiger war zuletzt für den Ligakonkurrenten SG Dynamo Dresden aktiv und wechselt nun an die Hafenstraße.

„Mit Tobias Kraulich konnten wir einen führungsstarken Spielertypen für uns gewinnen, der bereits große Erfahrung mitbringt, mit seinen 25 Jahren aber auch noch nicht am Ende seiner Entwicklung ist“, meint Marcus Steegmann, Direktor Profifußball bei den Essenern. „Er soll vorangehen und über seine Leistung in unserer Mannschaft eine tragende Rolle einnehmen. Die letzte Saison lief aufgrund seiner Oberschenkelprobleme für ihn nicht so wie gewünscht. Dennoch sind wir davon überzeugt, dass er mittelfristig eine echte Verstärkung für uns wird.“

RWE-Cheftrainer Christoph Dabrowski betont: „Tobias Kraulich ist ein robuster und groß gewachsener Innenverteidiger, der unserer Defensive mehr Stabilität verleihen wird. Außerdem erfüllt er als Linksfuß das gesuchte Profil für unseren Spielaufbau und wird durch seine Kopfballstärke auch im gegnerischen Strafraum für Gefahr sorgen. Wir freuen uns, dass sich Tobias für uns entschieden hat.“

Tobias Kraulich wurde bei Rot-Weiß Erfurt und in der U 23 des 1. FC Nürnberg ausgebildet. Mit dem anschließenden Wechsel zu den Würzburger Kickers schaffte der damals 21-Jährige den Sprung in die 2. Bundesliga. Der Linksfuß absolvierte in seiner ersten Saison für die Unterfranken 15 Partien im deutschen Unterhaus. Später in der 3. Liga war er unumstrittener Stammspieler, ehe Stationen beim SV Meppen und zuletzt in Dresden folgten. Insgesamt kommt Kraulich auf 55 Regionalliga-Einsätze, 81 Partien in der 3. Liga sowie 15 Spiele in der 2. Bundesliga.

„Mit Meppen und Dresden habe ich die Hafenstraße als Gegenspieler erlebt. Die unheimliche Lautstärke von den Tribünen ist mir im Kopf geblieben. Ich habe unheimlich Bock, diese Unterstützung der Fans künftig für mein eigenes Team zu erfahren“, freut sich Tobias Kraulich auf seine Zeit in Essen. „Nach guten Gesprächen mit den Verantwortlichen bin ich der festen Überzeugung, mit dem Wechsel zu RWE den richtigen nächsten Schritt für meine Karriere zu gehen.“

Foto-Quelle: Rot-Weiss Essen

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Köln verliert Dominik Lanius an FC Hansa Rostock

27-jähriger Innenverteidiger bestritt 95 Ligapartien für Südstädter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert