Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / DFL-Präsidium: Heimrecht für Bayer 04 Leverkusen im Supercup

DFL-Präsidium: Heimrecht für Bayer 04 Leverkusen im Supercup

Am 17. August gegen VfB Stuttgart – Spielpläne kommen am 4. Juli.
Der Supercup 2024 findet am Samstag, 17. August, in Leverkusen statt. Diese Entscheidung hat das Präsidium der Deutschen Fußball Liga (DFL) am Donnerstag getroffen. Im Supercup treffen der Double-Sieger Bayer 04 Leverkusen und Vizemeister VfB Stuttgart aufeinander. Das Spiel wird live bei SAT.1 und Sky übertragen, der Anpfiff erfolgt um 20.30 Uhr. Die Partien der ersten DFB-Pokal-Runde (16. bis 19. August) mit Beteiligung der beiden Supercup-Teilnehmer sind auf den 27. und 28. August terminiert.  Bayer 04 muss dann beim Nordost-Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena und Stuttgart beim Zweitliga-Aufsteiger SC Preußen Münster antreten.

Die Spielpläne der Bundesliga und der 2. Bundesliga wird die DFL voraussichtlich am 4. Juli veröffentlichen. Dann steht auch fest, gegen wen Bayer 04 Leverkusen die Saison eröffnet.

Die 2. Bundesliga startet wie gewohnt zwei Wochen vor dem DFB-Pokal (2. bis 4. August) – und zwar in eine besondere Saison. 50 Jahre gibt es das „Unterhaus“ inzwischen. Erstmals wird in der Spielzeit 2024/2025 die Torlinientechnik auch in der 2. Bundesliga zum Einsatz kommen.

Ebenfalls vom DFL-Präsidium bestätigt wurde das Transferfenster für den Sommer 2024. Die Klubs können vom 1. Juli bis zum 30. August Transfers tätigen. Auf diesen Termin haben sich die großen europäischen Ligen verständigt. In Deutschland sind Transfers an diesem Tag bis 20 Uhr möglich. Das Wintertransferfenster wird vom 1. Januar 2025 bis 3. Februar um 20 Uhr geöffnet sein.

Das könnte Sie interessieren:

Bayer 04 Leverkusen kann weiterhin mit Vilhjálmsdóttir planen

Isländische Nationalspieler wird erneut vom FC Bayern ausgeliehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert