Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Nord / Rot-Weiß Oberhausen: Neuer Trainer Gunkel kennt Gueye gut

Rot-Weiß Oberhausen: Neuer Trainer Gunkel kennt Gueye gut

Neuer Trainer arbeitete schon in Kiel mit Flügelspieler zusammen.
Die Kaderplanungen beim West-Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen machen weitere Fortschritte: Eric Gueye (auf de m  Foto rechts) schließt sich zur neuen Saison 2024/2025 den „Kleeblättern“ an. In der abgelaufenen Saison war Gueye in der Regionalliga Nord für die SV Drochtersen/Assel und den FC Eintracht Norderstedt im Einsatz, wo ihm in 31 Spielen ein Tor und eine Vorlage gelangen. Zuvor war der 24-Jährige, der auf der linken Außenbahn flexibel einsetzbar ist, unter anderem auch für die Zweitvertretungen von Holstein Kiel und des FC Schalke 04 am Ball. Insgesamt kommt Gueye mit der Erfahrung von 126 Regionalliga-Partien an die Lindnerstraße.

„Eric ist ein flexibler Schienenspieler, der bereits unter unserem neuen Cheftrainer Sebastian Gunkel gearbeitet hat und somit keine lange Eingewöhnung benötigen wird“, sagt Dennis Lichtenwimmer-Conversano (links), Sportlicher Leiter bei RWO. „Er passt ideal zu unserer neuen Spielausrichtung und wird mit seinem Tempo das Offensivspiel aus der Defensive heraus ordentlich ankurbeln.“

Gueye selbst sagt: „Ich freue mich darauf, vor den Fans im Stadion Niederrhein zu spielen. Vor allem aber habe ich große Lust, mit dem Verein anzugreifen und Erfolge zu feiern.“

Foto-Quelle: Rot-Weiß Oberhausen

Das könnte Sie interessieren:

„Kapitänsregelung“ wird in allen deutschen Spielklassen eingeführt

Maßnahme war bei UEFA EURO 2024 auf große Zustimmung gestoßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert