Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Hoppegarten: Wertvoller Treffer für Neu-Trainer Pecheur

Galopp Hoppegarten: Wertvoller Treffer für Neu-Trainer Pecheur

Gestüt Röttgens Erle gewinnt Diana-Trial um 55.000 Euro als 45:10-Chance.
Großer Erfolg für Neu-Trainer Maxim Pecheur (Foto/Köln-Heumar) am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten: Die von ihm für das Gestüt Röttgen vorbereitete dreijährige Stute Erle (45:10) gewann mit dem Kölner Jockey Martin Seidl in der Hauptstadt das mit 55.000 Euro dotierte Diana-Trial und empfahl sich damit für den Henkel-Preis der Diana (500.000 Euro) am 4. August in Düsseldorf.

Erst nach Kampf verwies Erle nach einem äußerst spannenden Finale die beiden Favoritinnen Lady Mary (33:10/Trainer Andreas Suborics, Köln) und Egina (28:10/Peter Schiergen, Köln) hauchdünn auf die nächsten Plätze.

Die von Iffezheim übernommene Sprinterprüfung um die „Silberne Preitsche“ (25.000 Euro) sicherte sich überraschend der dreijährige Hengst Schützenzauber (100:10), trainiert von Jean-Pierre Carvalho in Mülheim, vor den weiteren Außenseiterinnen Blueridge Silver (204:10) aus dem Kölner Quartier von Henk Grewe und Wave Machine (218:10), für die Andreas Wöhler in Gütersloh verantwortlich zeichnet.

Einen Favoritensieg gab es dagegen im Derby-Test (15.000 Euro), der ursprünglich ebenfalls in Iffezheim geplant war, dort aber wegen der Renntagabsage nach Starkregen gecancelt werden musste. Hier kam Lahzar Star (Trainer Peter Schiergen) zum Totokurs von 19:10 zu einem knappen Erfolg nach Kampf mit einem Kopf vor Northern Olympian (93:10/Andreas Wöhler) und Brady (116:10/Andreas Suborics).

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Zwei weitere Renntage für „World Pool“ berücksichtigt

Internationale Wettplattform auch in Düsseldorf und Berlin aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert