Startseite / Fußball / 3. Liga / Ausstiegsklausel: Nicolas Sessa kehrt vom SC Verl nach Stuttgart zurück

Ausstiegsklausel: Nicolas Sessa kehrt vom SC Verl nach Stuttgart zurück

28-jähriger Offensivspieler schließt sich der U 21 des VfB an.
Nicolas Sessa (auf dem Foto links) verlässt den SC Verl und wechselt innerhalb der 3. Liga zur U 21 des VfB Stuttgart. Der 28-jährige Offensivspieler hat eine im Vertrag vereinbarte Wechselklausel fristgerecht gezogen. In seiner Zeit beim Sportclub absolvierte der gebürtige Stuttgarter 54 Spiele (13 Tore und fünf Vorlagen).

Im Januar 2017 war Nicolas Sessa aus der zweiten Mannschaft der TSG Hoffenheim in die U 21 des VfB gewechselt und kam in neun Spielen in der Regionalliga Südwest zu sechs Toren. In der Folgesaison 2017/2018 stand der offensive Mittelfeldspieler 29-mal auf dem Rasen und erzielte dabei elf Treffer und bereitete sechs weitere vor. Nach Stationen beim VfR Aalen, FC Erzgebirge Aue und beim 1. FC Kaiserslautern trug Nicolas Sessa in den letzten beiden Spielzeiten das Trikot des SC Verl.

„Wir schätzen die Qualitäten von Sessa sehr“, sagt Verls Sportlicher Leiter Sebastian Lange (rechts). „Natürlich hätten wir ihn gerne in die neue Saison mitgenommen. Die Entscheidung für den Wechsel ist bedauerlich, aber wir respektieren sie.“

Foto-Quelle: SC Verl

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Ron Berlinski unterschreibt beim OFC

29-Jähriger geht künftig in der Regionalliga Südwest auf Torejagd.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert