Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Doublesieger Bayer 04 Leverkusen stellt sein neues Heimtrikot vor

Doublesieger Bayer 04 Leverkusen stellt sein neues Heimtrikot vor

„Werkself“ läuft erstmals mit Meister-Badge auf dem Ärmel auf.


Das neue schwarz-rote Heimtrikot des Fußball-Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen wird erstmals in der Geschichte mit dem goldenen Badge des Deutschen Meisters auf dem rechten Ärmel geprägt. Verschiedene Elemente der Stadt zieren außerdem das historische Trikot, in dem das Team von Cheftrainer Xabi Alonso auch in der bevorstehenden Saison 2024/2025 eine gute Figur abgeben will: Die Diamanten des Wasserturms, ein aus den Zacken des Stadtwappens zusammengesetztes Kreuz und Teile der Stadtkarte von Leverkusen.

Das Bayer 04-Logo sticht in einer rot gestickten Optik auf der linken Brust heraus, auf der rechten Brust befindet sich das in weiß gefärbte Logo des britischen Ausrüsters. Der Nacken wird durch einen weißen „Werkself“-Schriftzug dekoriert. Während sich auf dem linken Ärmel der neue Ärmelpartner der Werkself präsentiert, ist auf der Brust der Hauptsponsor in weißer Schrift abgebildet.

„Unser neues Heimtrikot ist für unsere Fans und aus mehreren Gründen einzigartig. Es verbindet markante Elemente Leverkusens, die in das Design eingeflossen sind“, sagt Markus Breglec, Chief Marketing and Innovation Officer von Bayer 04. „Unsere Double-Sieger tragen auch nächste Saison unser Alleinstellungsmerkmal, das Kreuz. Und erstmals, pünktlich im 120. Jahr unseres Bestehens, ziert unseren Ärmel der goldene Meister-Badge. Schon jetzt ist es ein legendäres Trikot.“

Mittelfeldspieler Granit Xhaka meint. „Ich finde das Trikot extrem gelungen. Es hat klassische Züge mit den schwarzen Ärmeln, die sich von der Grundfarbe augenfällig absetzen. Ein typisches, sehr traditionell gehaltenes Fußballtrikot, diesmal also hauptsächlich in Rot. Ich freue mich sehr darauf, meinen Verein in Deutschland und auch in der Champions League nun in diesen Farben vertreten zu dürfen.“

Foto-Quelle: Bayer 04 Leverkusen

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04 trauert um Vereinslegende Willi Koslowski

„Der Schwatte“ war 1958 Teil der letzten Meistermannschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert