Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Dresden: Favorit Three Havannas lässt Henk Grewe strahlen

Galopp Dresden: Favorit Three Havannas lässt Henk Grewe strahlen

Kölner Trainer gewinnt BBAG Auktionsrennen um 52.000 Euro.
Es war der Tag der Favoritensiege auf der Galopprennbahn in Dresden-Seidnitz. Zum Auftakt setzte sich Westminster Moon (21:10), der polnische Derbysieger von 2023, im „Preis der DSD GmbH“ durch. Dann ließ Fang Mich (16:10) im „Hans und Eckhardt Gröschel-Erinnerungsrennen“ nichts anbrennen. Für Jockey Thore Hammer-Hansen war es der erste Erfolg bei seinem ersten Ritt in Seidnitz überhaupt.

Siegtrainer Henk Grewe aus Köln triumphierte mit Three Havannas (Foto/23:10), geritten von Leon Wolff, auch im Hauptereignis, dem mit 52.000 Euro dotierten Wettstar.de-BBAG Auktionsrennen. Hammer-Hansen avancierte ebenfalls zum Doppelsieger, weil er den „Astro GmbH Cup“ mit Marali Shauday gewann. In dieser Prüfung gab es in der Viererwette eine Quote von 43.876:10.

Mit einem Gesamtumsatz von 192.663 Euro wurden die Erwartungen übertroffen. Für den sorgten vor allem die Wetter von außerhalb. Auf der Bahn setzten die 6.793 Besucher rund 63.000 Euro um. Im „Preis des Touwn & Country-Partners Wachs Bau GmbH“ gab es auch sächsischen Jubel: Lokalmatador Stefan Richter sattelte mit Madamchen (31:10) den 299. Sieger seiner Karriere. Jockey Martin Seidl schnürte ebenfalls einen Doppelpack, weil er auch noch das abschließende Rennen mit Hello Ella (75:10) gewann.

Foto-Quelle: Dresdener Rennverein

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Feiner Erfolg für Trainer-Routinier Hans Blume

Dreijähriger Wallach Zeolakis gewinnt 22.000-Euro-Rennen in Compiegne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert