Startseite / Fußball / Oberliga / FC Wegberg-Beeck: Alessio Tafa letzter Mosaikstein für Offensive

FC Wegberg-Beeck: Alessio Tafa letzter Mosaikstein für Offensive

21-jähriger Stürmer war bei Germania Teveren an 21 Toren beteiligt.


Alessio Tafa (Foto) ist beim FC Wegberg-Beeck der nächste Neuzugang für die neue Saison 2024/2025 in der Mittelrheinliga. Der Stürmer kommt von Germania Teveren. In der abgelaufenen Saison war Tafa Teverens bester Torschütze. Bei 24 Einsätzen in der Mittelrheinliga traf er 13-mal und war an acht weiteren Treffern als Vorbereiter beteiligt.

„Mit Alessios Verpflichtung sind unsere Offensivplanungen nun abgeschlossen“, sagt Wegberg-Beecks Trainer Stephan Houben. „Auch ihm kann man mit gerade 21 Jahren eine überragende Angriffsquote bescheinigen. Er fügt sich perfekt ein in unseren Plan, mit jungen und ehrgeizigen Spielern zu arbeiten.“

Houbens Trainerkollege Mike Schmalenberg ergänzt: „Alessio war der noch fehlende Mosaikstein in unseren Offensivbemühungen. Er ist mit seiner Spielweise und Technik schwer auszurechnen, torgefährlich und findet den letzten Pass. Wir freuen uns, dass wir einen so jungen und ambitionierten Spieler vom FC Wegberg-Beeck überzeugen konnten.“

Foto-Quelle: FC Wegberg-Beeck

Das könnte Sie interessieren:

„Kapitänsregelung“ wird in allen deutschen Spielklassen eingeführt

Maßnahme war bei UEFA EURO 2024 auf große Zustimmung gestoßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert