Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / Oberliga: Künftiger Kader des TVD Velbert bekommt Konturen

Oberliga: Künftiger Kader des TVD Velbert bekommt Konturen

Stammtorhüter Robin Offhaus bleibt – Acht Neue stehen fest.


Der TVD Velbert wird trotz eines großen Umbruchs im Kader auch in der kommenden Saison in der Oberliga Niederrhein an den Start gehen. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, „ein neues, junges und dynamisches Team zu formieren“. Auf diesem Weg gab es in den letzten Tagen weitere Fortschritte.

So hat Stammtorhüter Robin Offhaus seinen Vertrag um eine Saison verlängert. Der 25-Jährige hat bereits knapp 100 Pflichtspiele für den TVD bestritten. „Wir freuen uns sehr, dass Robin Offhaus seinen Vertrag verlängert hat und damit ein wichtiges Signal setzt“, sagt Dustin Paczulla, der gemeinsam mit Trainer Hakan Yalçınkaya die neue Sportliche Leitung bei den Bergischen bildet. „Robbe ist ein etablierter Oberliga-Keeper und wir erhoffen uns von ihm in seiner neuen Position als Führungsspieler Stabilität und Kommunikation in der Defensive. Es ist toll, dass es im Oberliga-Bereiche noch Spieler gibt, die nicht vergessen, was der TVD Velbert ihnen ermöglicht hat.“

Von der DJK Adler Union Frintrop kommt Beslind Fazlija nach Velbert. Der 19-jährige Mittelfeldspieler wurde in der Jugend beim ETB Schwarz-Weiß Essen und dem VfB 03 Hilden ausgebildet. Trainer Hakan Yalçınkaya erklärt: „Ich kenne ihn gut aus seiner Zeit in der Jugend. Er hat in Hilden als Spielführer eine herausragende Rolle gespielt und wird sicher eine Bereicherung für unser Team sein.“

Mit Ferhat Mumcu (oberes Foto) und Oben Robert Molango stößt ein Duo vom Mülheimer FC 97 zum TVD. Oben Robert Molango agiert mit seiner Körpergröße von 190 Zentimetern als wuchtiger Mittelstürmer. In der Saison 2022/2023 erzielte der gebürtige Kameruner 18 Tore in der Oberliga Niederrhein für den MSV Düsseldorf. Insgesamt verzeichnet der Offensivspieler eine Erfahrung von knapp 60. Einsätzen in der Oberliga Niederrhein.

Der 27-Jährige Außenbahnspieler Ferhat Mumcu verfügt eine Erfahrung aus mehr als 100 Oberliga-Einsätzen. „Ich habe Bock auf das Projekt in Velbert“, so Mumcu. „Mich reizt es sehr, im Alter von 27-Jahren in einer jungen und hungrigen Truppe als Führungsspieler zu agieren.“

Mit Leif Sören Linnig wechselt ein junges Talent nach Velbert-Birth. Der 18-Jährige offensive Mittelfeldspieler kommt aus dem Nachwuchsleistungszentrum des MSV Duisburg. In der abgelaufenen Saison war Linnig eine Säule innerhalb des U 19-Teams der „Zebras“. Mit 21 Einsätzen gehörte er zum Stammpersonal der Meidericher.


Zuwachs erhält der TVD auch aus der Nachwuchsabteilung von Rot Weiß Oberhausen. Rechtsverteidiger Baran Seker (unteres Foto) kam in der zurückliegenden Spielzeit auf 18 Einsätze im U 19-Team der „Kleeblätter“. Der 19-Jährige Defensivspieler trainierte außerdem in regelmäßigen Abständen bei der Regionalliga-Mannschaft der Oberhausener mit. Wegen einer Kreuzbandverletzung musste er allerdings lange Zeit pausieren.

Mit Soichiro Goto holte der TVD Velbert außerdem einen weiteren Torwart für seinen Oberliga-Kader. Der japanische Schlussmann hütete zuletzt in der Landesliga das Tor des SC Düsseldorf West (14 Einsätze). In der Landeshauptstadt konnte „Son“ nach seiner Einreise aus Japan die ersten Schritte im Seniorenfußball gehen. „Ich freue mich sehr, dass ich ab der kommenden Saison beim TVD Velbert aktiv sein darf. Das gesamte Umfeld hat mir sehr gefallen. Der Verein kann sich sicher sein, dass ich das Beste dafür tun werde, um meinen nächsten Schritt zu gehen“, so der 22-Jährige Schlussmann.

Aus der eigenen U 19 rücken außerdem die beiden Mittelfeld-Talente Niklas Schiller und Stefan Okkert in den Kader auf. Besonders stolz auf diesen Erfolg ist Jugendleiter Patrick Behrend: „Ich bin stolz auf unsere Jugendarbeit und die neue, enge Verzahnung zwischen dem Oberliga-Team und unserer Jugend. Der regelmäßige Austausch und die gute Zusammenarbeit tragen erste Früchte. Ich hoffe, dass es in Zukunft so weitergeht und wir weiterhin Talente entwickeln, die das Potenzial haben, in höheren Mannschaften zu spielen.“

Stefan Okkert konnte in der letzten Saison vier Einsätze in der Oberliga verbuchen, während Niklas Schiller einmal eingesetzt wurde. Aufgrund einer Verletzungsserie im Team hatten beide die Gelegenheit, in den letzten vier Spielen der Saison mitzuwirken und bereits im alten Team mitzutrainieren.

Foto-Quelle: TVD Velbert

Das könnte Sie interessieren:

SG Wattenscheid 09: Im Angriff noch variabler mit Robert Nnaji

Mittelstürmer zuletzt in Oberliga Niederrhein für TVD Velbert am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert