Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / S04: Stephan Loboué und Sidney Sam werden Teil des Trainerteams

S04: Stephan Loboué und Sidney Sam werden Teil des Trainerteams

Ex-Profis werden Cheftrainer Karel Geraerts künftig unterstützen.
Stephan Loboué und Sidney Sam (Foto) gehören künftig zum Team von Karel Geraerts, Cheftrainer beim Fußball-Zweitligisten FC Schalke 04. Loboué wird mit Start der Vorbereitung die Position des Torwart-Trainers übernehmen, Sam als einer der Co-Trainer auf dem Platz fungieren. Auch der bisherige Assistenz-Trainer Tim Smolders sowie Athletik-Trainer Alexander Stork sind Teil des Stabs.

Stephan Loboué arbeitete zuletzt als Torwart-Trainer bei Raja Casablanca und holte mit dem marokkanischen Klub die Meisterschaft. Zuvor war der ehemalige Nationaltorhüter der Elfenbeinküste seit 2015 als Torwart-Trainer beim Nachwuchs von Eintracht Frankfurt tätig. Als aktiver Spieler kam der heute 42-Jährige unter anderem auf 81 Einsätze für die SpVgg Greuther Fürth und den SC Paderborn 07 in der 2. Bundesliga.

„Stephan wird neue Impulse in unser Training einbringen“, so Karel Geraerts. „Er kennt die Liga und hat sich in den letzten Jahren als Torwart-Trainer stetig weiterentwickelt.“

Ebenfalls Teil des Trainer-Teams wird ein auf Schalke bekanntes Gesicht sein: Sidney Sam spielte selbst von 2014 bis 2017 für die „Königsblauen“. Der 36-Jährige war zuletzt als Co-Trainer beim MSV Duisburg in der 3. Liga aktiv. Neben seinen fünf Länderspielen für Deutschland war Sam unter anderem als Spieler für den Hamburger SV, 1. FC Kaiserslautern, Bayer 04 Leverkusen, SV Darmstadt 98 und VfL Bochum aktiv.

Karel Geraerts meint: „Sidney wird eng mit den Spielern zusammenarbeiten und seine Erfahrungen teilen. Mit seiner Unterstützung können wir noch besser auf die individuellen Bedürfnisse jedes Einzelnen eingehen.“

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund bindet mit Cole Campbell nächstes Top-Talent

18-Jähriger Offensivspieler unterschreibt Profivertrag bis 30. Juni 2028.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert