Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Hamburg: Martin Seidl setzt sich mit Viererpack an die Spitze

Galopp Hamburg: Martin Seidl setzt sich mit Viererpack an die Spitze

Kölner Jockey beim Derby-Meeting insgesamt siebenmal erfolgreich.
Mit der Großveranstaltung rund um das 155. Deutsche Derby endete auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn das Derby-Meeting 2024. In besonders starker Form präsentierte sich dabei der Kölner Jockey Martin Seidl (Foto), der am Abschlusstag gleich viermal erfolgreich war und damit auf insgesamt auf sieben Volltreffer kam. Bei den Trainern setzte sich Frank Fuhrmann (Möser bei Magdeburg) mit vier Siegen durch.

Steigerung bei den Wettumsätzen

Erfreulich für den Veranstalter waren die Umsatzzahlen am Finalsonntag: Allein in Deutschland betrug das Wettaufkommen 978.912 Euro (Vorjahr: 935.166 Euro). Hinzu kommen über ausländische Partner außerhalb des „World Pools“ ca. 752.000 Euro (Vorjahr: ca. 228.000 Euro).

Beim Derby-Meeting 2024 betrug der Gesamtumsatz 2.132.868 Euro (Vorjahr: 2.073.623 Euro), das entspricht einer Steigerung um drei Prozent.

Hans-Ludolf Matthiessen, Vorsitzender des Hamburger Renn-Clubs (HRC), in einem Fazit: „Wir haben 50 Rennen trotz schwieriger Wetterbedingungen durchgeführt. Der Derby-Tag war glanzvoll, nicht nur in sportlicher Hinsicht. Man kann nur sagen: Ende gut, alles gut!“

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Magdeburg: Wertvoller Treffer für Jockey Martin Seidl

Kölner gewinnt Hauptrennen mit fünfjährigem Wallach Geopolitic.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert