Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Kevin Wolze bleibt ein „Zebra“

Kevin Wolze bleibt ein „Zebra“

Mittelfeldspieler verlängert seinen Vertrag beim MSV Duisburg bis 2015

Der MSV Duisburg hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Kevin Wolze bis zum
Ende der Saison 2014/15 verlängert. Der Mittelfeldspieler war im Sommer 2011 vom VfL
Wolfsburg II zu den Meiderichern gekommen.

„Für einen jungen Spieler, der aus der vierten Liga kommt, sind über 50 Zweitliga-Einsätze
in zwei Jahren eine starke Hausnummer. Wir sind froh, dass wir auch weiter auf Kevin setzen
können“, erklärte Sportdirektor Ivica Grlic.

Trainer Kosta Runjaic verdeutlicht: „Kevin ist ein Spieler, auf den man sich immer verlassen
kann. Er gibt in jedem Training Vollgas, hat sich seinen festen Platz in unserem Team
erkämpft und ist ein wichtiger Baustein für unsere Zukunft.“

„Ich habe zwar auch in Wolfsburg schon mit dem Bundesliga-Team trainieren können, aber
der MSV hat mir dann die Chance gegeben, im Profi-Fußball Fuß zu fassen. Ich fühle mich
hier wohl, die Stimmung in der Schauinsland-Reisen-Arena ist klasse. Deshalb freue ich mich,
dass ich auch weiter in Zebrastreifen auflaufen darf“, sagte Wolze nach der Einigung.

Der 23-Jährige hat bislang 51 Zweitliga-Begegnungen für den MSV bestritten und dabei fünf
Tore erzielt. In dieser Saison kam Wolze nach zunächst nur drei Einsätzen in den ersten 15
Begegnungen seit dem 16. Spieltag in 17 Spielen 15mal zum Einsatz und erzielte dabei das
Siegtor beim 1:0-Auswärtserfolg der Zebras beim VfR Aalen.

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Gezielte Förderung für Nachwuchstalente

Zahlreiche Perspektivspieler mischen bereits bei den Profis mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.