Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RWO: Caspari-Operation am 20. März

RWO: Caspari-Operation am 20. März

Beim Außenverteidiger wurde neben einem Knöchelbruch auch noch ein Syndesmosebandriss festgestellt.

Nächste Hiobsbotschaft für Christoph Caspari vom West-Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen. Die endgültige Diagnose beim 25-Jährigen, der sich in der Nachholpartie gegen die Reserve des 1. FC Köln (3:1) einen Knöchelbruch zugezogen hatte, ergab zusätzlich noch einen Riss des Syndesmosebandes. Der Abwehrspieler soll am kommenden Donnerstag, 20. März, operiert werden und steht Trainer Peter Kunkel anschließend mehrere Monate nicht zur Verfügung.

Das könnte Sie interessieren:

4:0! SC Preußen Münster verschärft Lippstädter Sorgen

Adlerträger bleiben zu Hause eine Macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.