Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Schalker U 19: Wohl Glück im Unglück für Kehrer

Schalker U 19: Wohl Glück im Unglück für Kehrer

Beim 3:0 in Düsseldorf verletzte sich der Auswahlspieler am Arm.

 

Der Siegeszug des FC Schalke 04 in der Staffel West der A-Junioren-Bundesliga geht weiter. Das 3:0 (1:0) bei Fortuna Düsseldorf am 21. Spieltag war der zehnte Dreier in Folge. Für die Mannschaft von Schalke-Trainer Norbert Elgert, vom DFB vor wenigen Tagen mit dem „Trainerpreis des Deutschen Fußballs“ ausgezeichnet, trugen sich Pascal Itter (23.), Donis Avdijaj (85.) und Joseph Boyamba (90.+6) in die Torschützenliste ein.

Die Partie musste in der zweiten Halbzeit wegen einer Verletzung von Schalke- und Junioren-Nationalspieler Thilo Kehrer für mehrere Minuten unterbrochen werden. „Der Ellenbogen war herausgesprungen, konnte aber im Krankenhaus eingerenkt werden. Nach ersten Untersuchungen gehen die Ärzte davon aus, dass zumindest kein Bruch und keine Knochenabsplitterung vorliegen. Damit hätte er großes Glück im Unglück“, so Schalkes Nachwuchsdirektor Oliver Ruhnert gegenüber MSPW. Kehrers Arm wurde eingegipst. Weitere Untersuchungen folgen.

 

 

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Missglückte Premiere für Torhüter Mario Zelic

21-Jähriger steht beim 0:3 gegen Sportfreunde Lotte erstmals im Kasten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.