Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / 3:3-Remis reicht 1. FC Bocholt zur Vizemeisterschaft vor WSV

3:3-Remis reicht 1. FC Bocholt zur Vizemeisterschaft vor WSV

Borussia Mönchengladbachs U 23 holt drei Rückstände auf.
Am 34. und letzten Spieltag der Saison 2023/2024 in der Regionalliga West stand das Rennen um die Vizemeisterschaft hinter dem souveränen Staffelsieger und künftigen Drittligisten Alemannia Aachen ganz besonders im Fokus. Der 1. FC Bocholt, trainiert von Dietmar Hirsch (Foto) kam in der torreichsten Partie der Runde bei der U 23 von Borussia Mönchengladbach zu einem 3:3 (1:1) und verteidigte damit den zweiten Tabellenplatz vor dem Wuppertaler SV.

Die Bocholter gingen durch Bogdan Shubin (20./52.) sowie Phillip König (82.) dreimal in Führung. Dennoch musste sich das Team des früheren Gladbacher Bundesligaprofis Dietmar Hirsch am Ende mit einem Remis begnügen, weil die Borussia durch Ryan Don Naderi (35.), Oguzcan Büyükarslan (62.) und Mika Schroers (89.) immer wieder ausgleichen konnte.

Der ehemalige Bundesligist WSV verpasste trotz des Bocholter Punktverlustes den möglichen Sprung auf Platz zwei. Vor 4.744 Zuschauer*innen im Stadion am Zoo kamen die Bergischen gegen den 1. FC Düren nicht über ein 1:1 (0:1) hinaus. Nach einem Abspielfehler in der Wuppertaler-Hintermannschaft musste Dürens Yannick Schlößer (32.) zum 0:1 nur noch einschieben. Kurz nach der Halbzeit vergab WSV-Angreifer Charlison Benschop, der mit einem Foulelfmeter an Torhüter Leon Schübel scheiterte (47.), die größte Möglichkeit zum Ausgleich. In der Schlussphase traf der eingewechselte Semir Saric (84.) zum Endstand.

Foto-Quelle: 1. FC Bocholt

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Ingolstädter Patrick Sussek ist der nächste Neue

24-jähriger Offensivspieler war zuletzt für den BFC Dynamo am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert