Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / MSV-Schock: Wiegel fällt mit Kreuzbandriss aus

MSV-Schock: Wiegel fällt mit Kreuzbandriss aus

Mittelfeldspieler muss in den nächsten Tagen am Knie operiert werden.
Andreas Wiegel wird dem Zweitligisten MSV Duisburg mehrere Monate fehlen. Ob er in dieser Saison überhaupt noch einmal zum Einsatz kommen kann, ist fraglich. Der Mittelfeldspieler hat sich im Auswärtsspiel beim FC St. Pauli (0:2) einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie und einen Innenmeniskusriss zugezogen. Das haben die Untersuchungen am Dienstag in der BG Unfallklinik Duisburg ergeben. Wiegel muss in den kommenden Tagen operiert werden.

„In erster Linie tut es mir für Andi leid, der in St. Pauli nach seiner langen Verletzungspause ein starkes Comeback gezeigt hat. Es ist für uns alle schwer, mit den Nackenschlägen, die uns im Moment immer wieder treffen, klar zu kommen. Aber wir sind gefestigt genug, trotz dieser unfassbaren Pechsträhne zu bestehen“, sagte MSV-Sportdirektor Ivo Grlic.

„Es ist schade, dass es in St. Pauli für uns nicht zum Punkt oder auch einem Sieg gereicht hat. Ich glaube, wir hätten uns ein Erfolgserlebnis verdient“, erklärte Andreas Wiegel. „Für die vielen guten Genesungswünsche, die ich bekommen habe, möchte ich mich herzlichen bedanken, das tut mir in dieser Situation natürlich gut.“

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Blendi Idrizi erhält Lizenzspielervertrag

Mittelfeldspieler bindet sich für zwei Spielzeiten an „Königsblau“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.