Startseite / Fußball / 3. Liga / Münster: Benjamin Schwarz fehlt gegen Rostock

Münster: Benjamin Schwarz fehlt gegen Rostock

Defensivspieler steht wegen Rotsperre nicht zur Verfügung.

Drittligist SC Preußen Münster muss gegen den FC Hansa Rostock am Freitag ab 19 Uhr erstmals auf Defensivspieler Benjamin Schwarz verzichten. Der 29-jährige Linksverteidiger handelte sich beim „Rot-Spektakel“ in der Partie beim VfR Aalen (0:0) wegen einer Tätlichkeit einen Platzverweis ein. Auch zwei Aalener Spieler wurden frühzeitig zum Duschen geschickt. Sowohl Verteidiger Oliver Barth (Notbremse) als auch Angreifer Michael Klauß (Tätlichkeit) sahen „Rot“.

Wie lange das Trio gesperrt wird, entscheidet das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in den kommenden Tagen.

 

Das könnte Sie interessieren:

Türkgücü München setzt auf Defensivspieler Marco Kehl-Gomez

Ex-Kapitän von Rot-Weiss Essen beim Drittligisten als Führungsfigur eingeplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.