Startseite / Fußball / Kölner „Wechselfehler“: Wattenscheid 09 legt Einspruch ein

Kölner „Wechselfehler“: Wattenscheid 09 legt Einspruch ein

Vier Ü 23-Spieler des „Effzeh“ bei 3:2-Sieg in der Lohrheide auf dem Platz.
Der abstiegsbedrohte West-Regionalligist SG Wattenscheid 09 hat nach der 2:3-Heimniederlage gegen die U 21 des 1. FC Köln (27. Spieltag) Einspruch gegen die Spielwertung beim Westdeutschen Fußballverband (WDFV) eingelegt.

Grund ist ein möglicher „Wechselfehler“ der Kölner, die damit gegen die Spielordnung des DFB (diese ist Teil der Durchführungsbestimmungen der Regionalliga West) verstoßen haben könnten. Unter §12 „Spielerlaubnis in Zweiten Mannschaften von Lizenzvereinen“ heißt es wörtlich: „Darüber hinaus dürfen sich bis zu drei Spieler, die am 30. Juni vor Beginn des Spieljahres das 23. Lebensjahr bereits vollendet haben, gleichzeitig im Spiel befinden.“

Diese Bedingung war mit den Startelf-Einsätzen der FC-Spieler Lukas Nottbeck (34 Jahre), Stephan Salger (33) und Dimitris Limnios (24) erfüllt. In der 80. Spielminute wechselte Trainer Mark Zimmermann allerdings zusätzlich den 35-jährigen Thomas Kraus (für Hendrik Mittelstädt/23) ein. Die anderen drei älteren Spieler blieben jedoch bis zur Auswechslung von Limnios in der 89. Minute (gegen Tim Giesen/19) auf dem Platz. In dieser Zeit – als vier Kölner Ü 23-Spieler auf dem Platz waren – fiel auch der Kölner Siegtreffer durch Maximilian Schmid (20) in der 87. Minute – nach Vorarbeit von Dimitris Limnios.

„Wir haben das zuständige Sportgericht um die Einleitung eines Verfahrens gebeten, haben eine entsprechende Bestätigung erhalten und warten jetzt den weiteren Verlauf ab“, sagt Wattenscheids Sport-Vorstand Christian Pozo y Tamayo (Foto) im kicker– und MSPW-Gespräch.

Offen ist, welche Konsequenzen daraus folgen, sollte das WDFV-Sportgericht den Kölner „Wechselfehler“ als erwiesen ansehen. Wird die Partie dann für den FC als 0:2 verloren und für die SGW als 2:0 gewonnen gewertet? Gibt es eventuell „nur“ einen Punktabzug für die Kölner U 21 (aber keine Wertung für Wattenscheid)? Ist eine Spielwiederholung denkbar? Oder wird das mögliche Vergehen mit einer geringeren Strafe geahndet?

So oder so könnte das Urteil erhebliche Auswirkungen auf den Abstiegskampf in der Regionalliga West haben. Nach aktuellem Stand liegt die SG Wattenscheid 09 sieben Punkte hinter dem rettenden 14. Rang zurück, die U 21 des 1. FC Köln rangiert vier Zähler vor der Gefahrenzone.

Das könnte Sie interessieren:

SV Lippstadt 08 bindet Abwehr-Talent Kiyan Sadeghi bis 2025

Verteidiger kickte im Nachwuchsbereich für BVB und Fortuna Düsseldorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.