Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Peter Schiergens Weltklasse-Stute Danedream lebt nicht mehr

Galopp: Peter Schiergens Weltklasse-Stute Danedream lebt nicht mehr

„Arc“-Siegerin von 2011 gewann insgesamt 3,766 Millionen Euro.
Wie erst jetzt bekannt wurde, lebt die einstige Weltklasse-Galopperstute Danedream (Foto) schon seit einigen Monaten nicht mehr. Ende August war die Gewinnerin des Prix de l’Arc de Triomphe 2011 in ihrer „Wahlheimat“ Japan, wo sie in der Zucht eingesetzt wurde, kranlheitsbedingt eingeschläfert worden. Das berichtet die Galopper-Fachzeitung „Sport-Welt“.

Während ihrer Rennkarriere kam Danedream auf eine Gewinnsumme von 3.766.403 Euro. Sie war damit lange Zeit das gewinnreichste deutsche Galopprennpferd, ehe mit Torquator Tasso ein weiterer deutscher „Arc“-Sieger im Jahr 2022 vorbeizog. Peter Schiergen (Köln) war ihr Trainer, Andrasch Starke bei den großen Siegen ihr Jockey.

Foto-Quelle: Schiergen.de

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Belgien: Nachwuchs-Jockey Leon Wolff mit Doppelpack

Iffezheimer Trainer Fabian Xaver Weißmeier siegt in Cagnes-sur-Mer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert