Startseite / Fußball / 3. Liga / Ercan Aydogmus: Routinier und Publikumsliebling

Ercan Aydogmus: Routinier und Publikumsliebling

MSPW-Story über Fortuna Kölns „Oldie“ exklusiv auf DFB.de.

 

Er ist aktuell der älteste Feldspieler der 3. Liga. Dennoch gehört Ercan Aydogmus (Foto) vom Aufsteiger SC Fortuna Köln zu den Akteuren mit nur wenig Erfahrung in Liga drei. Wie passt das zusammen? Der 35-jährige Stürmer befindet sich in seiner ersten Drittliga-Saison. „Ich bin froh und dankbar, dass ich für die Fortuna meine erste Spielzeit im Profibereich absolvieren darf“, sagt der im türkischen Sivas geborene Angreifer im Gespräch mit DFB.de.

Aydogmus und der langjährige Zweitligist aus dem Rheinland stehen kurz davor, ihr Saisonziel zu erreichen. Vier Spieltage vor Schluss beträgt der Vorsprung auf die Abstiegszone acht Punkte. „Es sieht gut aus“, meint der türkische Torjäger. „Solange der Klassenverbleib aber rechnerisch noch nicht unter Dach und Fach ist, darf sich niemand zurücklehnen. Optimal wäre es, wenn wir schon am Samstag mit einem Sieg gegen Rot-Weiß Erfurt alles klar machen könnten.“

Liebe auf den zweiten Blick mit den Fans

Mit 18 Treffern bei 32 Einsätzen hatte Aydogmus in der abgelaufenen Regionalliga West-Saison entscheidenden Anteil an der Meisterschaft und dem späteren Aufstieg nach Relegationsspielen gegen den FC Bayern München II (0:1/2:1). In dieser Spielzeit kam der routinierte Stürmer meist von der Bank. Bei seinen 26 Einsätzen stand er lediglich viermal in der Startelf. Drei Tore stehen für ihn zu Buche. „Ich bin Fußballer und will am liebsten immer von Beginn an spielen. Zu dem Zeitpunkt, an dem ich mich über einen Bankplatz nicht mehr ärgere, werde ich mir Gedanken über das Ende der Karriere machen. Aber auch wenn ich nicht spiele, versuche ich, alles für die Mannschaft zu tun, damit wir erfolgreich sind“, gibt der der 1,89 Meter lange Offensivspezialist, der sich mit seiner neuen Rolle arrangiert hat, zu Protokoll.

Die komplette MSPW-Story lesen Sie auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Saarbrücken: Angreifer Minos Gouras beendet Quarantäne

23-jähriger Offensivspieler steigt bei Saarländern wieder ins Training ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.