Startseite / Fußball / Fortuna Düsseldorf U 23: „Nullnummer“ ohne Oliver Fink

Fortuna Düsseldorf U 23: „Nullnummer“ ohne Oliver Fink

38-jähriger Führungsspieler gehörte beim 1:1 in Nürnberg zum Profikader.


Nico Michaty, Trainer beim West-Regionalligisten Fortuna Düsseldorf U 23, musste im Heimspiel gegen den FC Wegberg-Beeck (0:0) auf Routinier Oliver Fink (Foto) verzichten. Grund: Der 38-jährige Mittelfeld-Routinier war von Fortuna-Cheftrainer Uwe Rösler überraschend in das Aufgebot der Profis für die Zweitliga-Partie beim 1. FC Nürnberg (1:1) berufen worden. Deshalb hatte Fink schon das Abschlusstraining beim Profikader mitgemacht, kam dann allerdings gegen den „Club“ nicht zum Einsatz.

Bereits seit 2009 steht Oliver Fink bei der Fortuna unter Vertrag, bestritt seitdem unter anderem 58 Bundesliga- und exakt 199 Zweitliga-Begegnungen. Seit Saisonbeginn gehört er als Führungsspieler zum Aufgebot der U 23 und verpasste vor der Partie in Wegberg-Beeck lediglich das Top-Spiel bei Rot-Weiss Essen (0:2) wegen eines technischen Fehlers bei der Eintragung im Online-Spielbericht. Es war auch die bislang einzige Niederlage der Düsseldorfer in der laufenden Saison.

Das könnte Sie interessieren:

Vier Tore in acht Minuten: Schalker U 23 dreht bei 6:2 auf

6:2-Heimsieg nach frühem 0:2-Rückstand gegen SV Lippstadt 08.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.