Startseite / Fußball / 3. Liga / Rot-Weiss Essen passt Format seiner „kurzen fuffzehn“ an

Rot-Weiss Essen passt Format seiner „kurzen fuffzehn“ an

48-seitige Ausgabe wird künftig nur noch digital als E-Paper erscheinen.


Drittligist Rot-Weiss Essen wird zur kommenden Saison das Format seiner Stadionzeitung anpassen. Die 48-seitige gedruckte Ausgabe, die unmittelbar vor den Heimspielen im Stadion an der Hafenstraße ausgegeben wurde, wird in Zukunft digital und mit deutlich höherer Reichweite als E-Paper angeboten. Zusätzlich gibt es vor Ort im Stadion die „kurze fuffzehn kompakt“ im handlichen A6-Format mit aktuellen Spieltaginformationen.

„Mit dem Schritt der Digitalisierung des Stadionmagazins schlagen wir mehrere Fliegen mit einer Klappe“, sagt Rainer Koch, Leiter Marketing von Rot-Weiss Essen. „Wir erhöhen unsere Reichweite enorm, weil alle E-Paper-Kunden nun spätestens morgens am Spieltag die kurze fuffzehn als digitale Beilage in ihrer E-Paper App lesen und herunterladen können. Sei es auf dem Tablet, Handy oder Desktop. Wir haben damit die Möglichkeit geschaffen, bewegte Bilder und andere digitale Formate einzubinden oder direkt auf Inhalte unserer Partner zu verlinken. Gleichzeitig gehen wir mit der Umstellung einen weiteren Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. Aber keine Sorge, es braucht nicht jeder den Zugang zum E-Paper der WAZ um zukünftig die kurze fuffzehn zu lesen. Im Stadion und auch in der kompakten Version, gelangen Rot-Weisse ganz bequem über einen QR-Code zur aktuellen Ausgabe.“

Der Vorteil für die Mitglieder bleibt erhalten. Rot-Weisse Bekenner werden mit der jeweils aktuellen digitalen Ausgabe der kurzen fuffzehn zeitlich vor der breiten Öffentlichkeit via Newsletter beliefert.

„Unsere Auflage betrug in der letzten Saison circa 5.000 Exemplare, von denen einige übrig blieben und auch nicht wenige die Umgebung um das Stadion an der Hafenstraße als Papiermüll verschmutzt haben“, ergänzt Tani Capitain, CSR-Manager und jahrelanger Redaktionsleiter des Stadionhefts. „Das wollen wir verhindern. Als verantwortlicher Redakteur freut mich natürlich, dass wir noch mehr Menschen erreichen werden und für Rot-Weiss Essen begeistern können. Vor Ort findet ich das knackige Kompakt-Format für die Innen- oder Hosentasche mit allen relevanten Spieltags-Informationen in Papierform für das Stadionerlebnis perfekt.“

In der kleinen „kurzen fuffzehn kompakt“ werden zukünftig die aktuelle Aufstellung, Infos zum Gegner und wichtige Statistiken dargestellt. Alles andere geht nicht verloren, sondern findet sich in der digitalen Ausgabe oder auf der RWE-Homepage und ist direkt via QR-Code erreichbar.

Startschuss für den Wechsel wird das erste Heimspiel der Saison am 20. August gegen den FC Erzgebirge Aue sein. Auch beim DFB-Pokal-Spiel gegen den Hamburger SV am 13. August wird es – wie schon bei der erfolgreichen Premiere im Niederrheinpokal-Finale gegen Rot-Weiß Oberhausen – die kompakte Pokalversion der „kurzen fuffzehn“, allerdings noch ohne digitale Verlängerung geben.

Foto-Quelle: Rot-Weiss Essen

Das könnte Sie interessieren:

Wuppertaler SV: Trainer Parlatan lässt Raum für Interpretationen

46-Jähriger will spätestens am Wochenende Entscheidung treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert