Startseite / Fußball / 3. Liga / Pr. Münster: Wiedersehen mit Peter Vollmann

Pr. Münster: Wiedersehen mit Peter Vollmann

Am Samstag gegen VfR Aalen – Grippaler Infekt bei Schulze Niehues und Rühle.


Für den Drittligisten SC Preußen Münster gibt es am Samstag ab 14 Uhr in der Begegnung gegen den VfR Aalen ein Wiedersehen mit Ex-Trainer Peter Vollmann (Foto). Von 1996 bis 1998 und von 2002 bis 2003 stand der mittlerweile 59-jährige Aalener Trainer beim SCP an der Seitenlinie. Mit dem VfR Aalen ist Vollmann aktuell auf Erfolgskurs und gewann die letzten drei Partien.

Ob Preußen-Torhüter Maximilian Schulze Niehues, Münsters etatmäßige Nummer eins, gegen die Gäste aus Baden-Württemberg wieder zwischen den Pfosten stehen kann, ist noch nicht sicher. Die Partie beim SV Werder Bremen II (1:0) verpasste der 28-Jährige wegen eines grippalen Infekts. Deshalb kam Ersatzschlussmann Patrick Drewes, der vom Bundesligisten VfL Wolfsburg ausgeliehen ist, zu seinem Drittligadebüt für Münster.

Auch Angreifer Tobias Rühle, der wenige Tage zuvor noch den umjubelten 2:1-Siegtreffer gegen den FSV Frankfurt erzielt hatte, musste in Bremen krankheitsbedingt passen, soll aber in den nächsten Tagen wieder in das Training einsteigen.

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Finne Roope Riski ist wieder fit

Stürmer nach Oberschenkelzerrung für Partie in Rostock einsatzbereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.