Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Bochum verpasst den Sprung an die Spitze

Bochum verpasst den Sprung an die Spitze

Viertes 1:1 im vierten Heimspiel sorgt für Novum im Profifußball.

VfL Bochum-Trainer Peter NeururerDer VfL Bochum hat durch das 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf den Sprung an die Tabellenspitze in der 2. Bundesliga verpasst. Für die Bochumer war es bereits das vierte Unentschieden im vierten Heimspiel. Dennoch war VfL-Trainer Peter Neuruer nach dem Schlusspfiff nicht unzufrieden. „Wir wissen, wo wir herkommen, und können die Situation richtig einschätzen. Es gab zwar keinen Heimsieg, aber wir sind gegen einen sehr guten Gegner weiterhin ungeschlagen geblieben“, so Neururer.

Gegen die Fortuna spielte der VfL im vierten Heimspiel der Saison zum vierten Mal 1:1 – das ist ein Novum in der Geschichte beider Fußball-Bundesligen. Für den einzigen vergleichbaren Fall sorgte der MSV Duisburg in der Erstliga-Saison 1993/1994. Die „Zebras“ trennten sich damals in den ersten vier Partien vor eigenem Publikum jeweils mit einem 2:2 von ihren Gegnern. Duisburg ließ vor 21 Jahren im fünften Heimspiel ein 0:0 gegen den 1. FC Köln folgen. Der VfL trifft am Freitag, 2. Oktober, auf den 1. FC Nürnberg. Zuvor steht am Sonntag ab 13.30 Uhr jedoch die schwere Aufgabe beim Aufsteiger 1. FC Heidenheim auf dem Programm.

Das könnte Sie interessieren:

Treue Fans: Fortuna Düsseldorf verkauft 14.000 Supporter-Pässe

Fußball-Zweitligist bedankt sich bei Anhängern für Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.