Startseite / Fußball / 3. Liga / Neu-Rostocker Uwe Klein: Ostsee statt Rhein

Neu-Rostocker Uwe Klein: Ostsee statt Rhein

Neuee Sportchef beim FC Hansa im MSPW-Interview auf DFB.de.

Schreibtisch statt Rasen, Ostsee statt Rhein: Für Uwe Klein (Foto links/mit Vorstandschef Michael Dahlmann) hat als Sportdirektor des Drittligisten FC Hansa Rostock eine neue Zeitrechnung begonnen. Erst vor wenigen Tagen trat der 44 Jahre alte Fußball-Lehrer seine Stelle bei den Hanseaten an. Zuvor war er bis zum Ende der abgelaufenen Saison zwölf Jahre als Co-Trainer beim aktuellen Zweitligisten Fortuna Düsseldorf tätig und leistete seinen Anteil am Höhenflug der NRW-Landeshauptstädter von der Oberliga bis in die Bundesliga.

Nun will Klein bei seiner ersten Station als Sportdirektor dabei helfen, den ehemaligen Bundesligisten aus Rostock zunächst einmal in ruhiges Fahrwasser zu bringen. Trotz des jüngsten 4:1-Heimsieges gegen den VfB Stuttgart II ist ein Abstiegsrang für die Hansa-Kogge nur einen Zähler entfernt. Im DFB.de-Drittligainterview der Woche spricht Uwe Klein mit dem Journalisten Thomas Ziehn über seinen Sprung ins kalte Wasser, die Wohnungssuche in Rostock und seine Ziele.

DFB.de: Wie haben Sie sich in Rostock eingelebt, Herr Klein?

Uwe Klein: Es ging alles sehr schnell, deshalb kann von „eingelebt“ noch keine Rede sein. In Düsseldorf muss ich demnächst noch einige Dinge organisieren. Wenn ich in Rostock bin, wohne ich im Hotel. Ich hatte bisher erst ein paar Stunden, um die nähere Umgebung zu erkunden. So schnell wie möglich wollen meine Frau Petra und ich in ein Haus oder eine Wohnung ziehen. Ich finde es sehr wichtig, dass auch das Familiäre stimmt und wir uns in Rostock schnell wohl fühlen.

Lesen Sie das komplette Interview auf DFB.de.

Foto: FC Hansa Rostock

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Simon Handle erstmals „Spieler des Monats“

28-Jähriger setzte sich gegen Teamkollegen Risse, May und Greger durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.