Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / FC Kray: Blank-Debüt in Hiesfeld

FC Kray: Blank-Debüt in Hiesfeld

Ex-Profi tritt beim Tabellenvorletzten Nachfolge von Micha Skorzenski an.

Der abstiegsbedrohte West-Regionalligist FC Kray hat sich am Montag von seinem Cheftrainer Micha Skorzenski getrennt. Das gaben die Essener am Abend bekannt. Nach acht Spielen ohne Sieg und dem Sturz auf den vorletzten Tabellenplatz zog der FCK zwei Tage nach der 1:3-Heimniederlage gegen den SG Wattenscheid 09 die Reißleine. Der Rückstand zum „rettenden Ufer“ beträgt bereits acht Punkte. Skorzenski hatte erst zu Saisonbeginn die Nachfolge von Michael Lorenz angetreten.

Nur wenige Stunden später stand auch schon Skorzenskis Nachfolger fest. Ex-Profi Stefan Blank (38/Foto) übernimmt die Regie an der Buderusstraße. Blank war während seiner Karriere unter anderem für Alemannia Aachen, den 1. FC Kaiserslautern, den MSV Duisburg und die SG Wattenscheid 09 am Ball. Er bestritt 159 Erst- und Zweitliga-Partien, erzielte unter anderem für Aachen beim 2:1-Pokalerfolg gegen den FC Bayern München mit einem fulminanten Schuss im Februar 2004 das „Tor des Monats“.

Stefan Blank kommt vom Bezirksligisten Eintracht Datteln, war zuvor als Trainer für die U 23 des Halleschen FC sowie für die Spvgg. Erkenschwick und die SG Wattenscheid 09 tätig. „Ich freue mich auf die Aufgabe, weiß aber, dass es sehr schwierig wird. Wir wollen gemeinsam versuchen, bis zur Winterpause den Abstand auf die Nichtabstiegsplätze zu verkürzen, um dann im nächsten Jahr weiter am Ziel Klassenerhalt zu arbeiten“, so Blank, der die Mannschaft schon am Mittwoch (ab 19 Uhr) im Niederrheinpokal-Achtelfinale beim Oberligisten TV Jahn Hiesfeld betreuen wird.

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Florian Rüter geht – Dustin Zahnen bleibt

Geschäftsführer Bader und Trainer Helmes treffen weitere Entscheidungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.