Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FIFA: Choupo-Moting darf für Schalke 04 spielen

FIFA: Choupo-Moting darf für Schalke 04 spielen

Kamerunischer Angreifer ist zum Auftakt gegen Ingolstadt dabei.
Der FC Schalke 04 kann beim Bundesliga-Restrundenstart am heutigen Samstag ab 15.30 Uhr gegen den FC Ingolstadt 04 auf Eric Maxim Choupo-Moting (Foto) zurückgreifen. Der Angreifer und kamerunische Nationalspieler erhielt vom Fußball-Weltverband FIFA „grünes Licht“ für seinen Einsatz. Das gaben die Schalker am Freitagabend via Twitter bekannt.

Grund für die zwischenzeitliche Unklarheit: Choupo-Moting war vom kamerunischen Verband Mitte Dezember für den Afrika-Cup (14. Januar bis 5. Februar in Gabun) zunächst in den vorläufigen 35-Mann-Kader berufen worden. Schalke wollte den Offensivspieler auch freistellen. Bis zum 22. Dezember sollte dann die Entscheidung über eine endgültige Nominierung fallen. Laut S04-Sportvorstand Christian Heidel wurden Verein und Spieler darüber aber nicht informiert.

Noch im alten Jahr sagte Choupo-Moting seine mögliche Teilnahme zusätzlich „aus persönlichen Gründen“ ab. Doch am 3. Januar soll Kamerun ein Ultimatum für eine Anreise innerhalb von 48 Stunden gestellt haben. Die Schalker waren jedoch der Meinung, dass ihr Spieler gar nicht zum endgültigen Aufgebot zählte. Dieser Auffassung schloss sich jetzt auch die FIFA an.

 

Das könnte Sie interessieren:

Sportfreunde Lotte: Doppelrolle für Heiner Backhaus

40-Jähriger erhält Drei-Jahres-Vertrag als Trainer und Sportlicher Leiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.