Startseite / Fußball / 3. Liga / MSV Duisburg spendet rund 8.500 Euro

MSV Duisburg spendet rund 8.500 Euro

Erlös aus Tönnies-Heimspielaktion gegen VfL Osnabrück ist für guten Zweck.
Eine Spende für den guten Zweck konnte jetzt Drittliga-Tabellenführer MSV Duisburg übergeben. In Erinnerung an den Ende Januar im Alter von 57 Jahren verstorbenen Torjäger Michael Tönnies (101 Tore bei 179 Einsätzen für die „Zebras“), der beim MSV auch viele Jahre Co-Stadionsprecher von Stefan Leiwen war, hatten die Duisburger ihr Heimspiel gegen den VfL Osnabrück (2:2) in Sondertrikots (Foto) mit der Aufschrift „Tornado“, dem Spitznamen von Tönnies, bestritten.

Einen Trikotsatz hatte der MSV in den folgenden Tagen versteigert. Das Ergebnis: Es kamen exakt 6.429 Euro zu Gunsten des Bundesverbandes der Organtransplantierten (BDO) und das Michael-Tönnies-Benefiz-Jugendturnier in Essen in diesem Sommer zusammen. Außerdem geht auch der Erlös aus der Beflockung der 500 verkauften „Tornado“-Trikots in Höhe von 2.072 Euro an den BDO und das erstmals geplante Tönnies-Turnier.

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln am 1. November beim TuS Untereschbach gefordert

Höhenberger gastieren im Mittelrheinpokal beim Landesligisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.