Startseite / Fußball / 3. Liga / Fortuna Köln: Trainer Uwe Koschinat hofft auf Trio

Fortuna Köln: Trainer Uwe Koschinat hofft auf Trio

Andersen, Kyere und Farrona Pulido sollen bald wieder einsteigen.
Mit der Partie am Freitag ab 19 Uhr beim VfR Aalen endet für den SC Fortuna Köln das Fußballjahr 2017. Fortuna-Trainer Uwe Koschinat (Foto) muss erneut auf eine ganze Reihe von Spielern verzichten. „Moritz Fritz, Boné Uaferro, Bernard Kyere, Kristoffer Andersen, Maurice Exslager, Manuel Farrona Pulido und Amir Falahen sind nach wie vor verletzt. Dominik Ernst fehlt gelbgesperrt. Dafür hat Robin Scheu seine Gelbsperre abgesessen“, so der 46-Jährige im Gespräch mit MSPW.

Die bevorstehende Winterpause sieht Koschinat positiv: „Wir müssen sehr viel investieren, um erfolgreich zu sein. Von daher wird es allen gut tun, einmal durchschnaufen zu können. Selbstverständlich habe ich die Hoffnung, dass einige Spieler nach ihren Verletzungen zurückkommen. Ich denke da in erster Linie zunächst an Kristoffer Andersen, Bernard Kyere und Manuel Farrona Pulido. Alle anderen müssen sich wohl noch eine ganze Weile gedulden.“

Das könnte Sie interessieren:

Fortuna Köln vom Verletzungspech weiter verfolgt

Bröker, Exslager und Moritz Hartmann fallen auch für Pokal-Finale aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.