Startseite / Fußball / RL West: Aufsteiger Lippstadt besiegt Titelaspirant BVB II

RL West: Aufsteiger Lippstadt besiegt Titelaspirant BVB II

2:0-Erfolg für Liganeuling – Kaan-Marienborn mit Kantersieg.


Liganeuling SV Lippstadt 08 sorgt in der Regionalliga West weiter für Furore. Am 13. Spieltag setzte sich der SVL vor 2400 Zuschauern 2:0 (0:0) gegen die U 23 von Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund durch und kletterte auf Platz drei. Kevin Holz (53.) und Gerrit Kaiser (77.) waren für die Gastgeber erfolgreich. Für das von Jan Siewert (Foto) trainierte Nachwuchsteam des BVB war es der erste Punktverlust nach zuvor fünf Siegen.

Durch die Niederlage in Lippstadt beträgt der Rückstand der zweitplatzierten Dortmunder auf Tabellenführer Viktoria Köln (1:0 bei Rot-Weiss Essen) nun sieben Punkte. Der BVB hat allerdings zwei Begegnungen weniger auf dem Konto.

Aufsteiger Kaan-Marienborn gewinnt erneut

Aufsteiger 1. FC Kaan-Marienborn hat beim 5:1 (2:0) gegen den SC Wiedenbrück den zweiten Saisonsieg eingefahren. Nach dem 3:2-Auswärtserrfolg bei Rot-Weiß Oberhausen war es der zweite dreifache Punktgewinn in Folge. Daniel Waldrich (32.) und Kenan Dünnwald-Turan (40.) hatten die Gastgeber bereits in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße gebracht. Tiziano Io Iacono (50./80.) und Mehmet Alp Kurt (83.) erzielten die weiteren Treffer. Das Tor der Gäste ging auf das Konto von Daniel Brinkmann (75., Foulelfmeter). Wiedenbrück wartet jetzt seit vier Spielen auf einen Sieg.

Die U 23 von Borussia Mönchengladbach ist nach dem 2:1 (1:0)-Auswärtssieg beim Aufsteiger SV Straelen nun seit neun Begegnungen ohne Niederlage. Mike Feigenspan (44.) war vor 1650 Zuschauern für die Führung der Gäste verantwortlich. Mitte der zweiten Halbzeit glich Ex-Profi Patrick Ellguth (68.) zunächst für Straelen aus. Kurz vor Abpfiff erzielte Haralambos Makridis (90.) dann das Siegtor für die Gladbacher, die bis auf einen Punkt an Straelen heranrückten. Für den Liganeuling war es die erste Niederlage nach vier Spielen.

Sowohl Straelen als auch Gladbach mussten in der zweiten Hälfte je einen Platzverweis hinnehmen. Gladbachs Joel Richter (50.) sah wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte, auf Seiten der Gastgeber handelte sich Yodan Kim (63.) wegen einer Unsportlichkeit die Rote Karte ein.

Rödinghausen mit drittem Sieg in Folge

Der SV Rödinghausen hat seinen Aufwärtstrend auch in der Partie beim Bonner SC fortgesetzt. Das 2:1 (1:1) war der dritte Sieg in Serie für den SVR, der auf Tabellenplatz vier kletterte. Kelvin Lunga (4) hatte bereits in der Anfangsphase das 1:0 für Rödinghausen erzielt. David Bors (42.) glich wenige Minuten vor der Halbzeitpause für Bonn aus. In der zweiten Hälfte sorgte Julian Wolff (56.) für den Endstand. Für den BSC war es die vierte Niederlage aus den zurückliegenden sechs Partien (zwei Siege).

Rot-Weiß Oberhausen hat nach zwei Niederlagen in Folge wieder gewonnen. Bei der abstiegsgefährdeten U 21 des 1. FC Köln behielt der ehemalige Bundesligist 3:0 (1:0) die Oberhand. Maik Odenthal (38.), Patrick Bauder (48.) und Yassin Ben Balla (81.) waren für das Team vom Niederrhein erfolgreich. Köln bleibt Schlusslicht und wartet als einzige Mannschaft noch auf den ersten Saisonsieg.

Aufsteiger TV Herkenrath und die SG Wattenscheid 09 trennten sich 2:2 (1:1). Ein Doppelpack von Lars Lokotsch (20./48.) reichte dem Liganeuling nicht zum Sieg. Steve Tunga (22.) und  Emre Yesilova (55.) glichen jeweils aus. Die SGW ist jetzt seit drei Partien unbesiegt (ein Sieg, zwei Remis), für Herkenrath war es der erste Punktgewinn nach vier Niederlagen.

Das könnte Sie interessieren:

Preußen Münster: Neue Trikots am Wochenende im Einsatz

Auswärts in Schwarz – Ausweichtrikot in Rot gehalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.