Startseite / Fußball / Wuppertaler SV trainiert bald in Kleingruppen

Wuppertaler SV trainiert bald in Kleingruppen

Einheiten mit der gesamten Mannschaft voraussichtlich ab 31. Mai möglich.
Nach den neuen Informationen zur Lockerung der Kontaktbeschränkungen hat sich auch der West-Regionalligist Wuppertaler SV mit der Trainingsgestaltung in dieser besonderen Situation beschäftigt. Ab dieser Woche darf zumindest wieder in Kleingruppen trainiert werden. Dazu steht der Verein im ständigen Austausch mit dem zuständigen Sport- und Bäderamt der Stadt Wuppertal. Dabei ist es zwingend notwendig, dass sich im veränderten Trainingsbetrieb alle Beteiligten an die Hygienebestimmungen halten.

Der komplette Trainingsbetrieb muss demnach ohne Zuschauer auskommen. Der Kontakt zu Personen außerhalb der definierten Kleingruppen ist untersagt. Daher gefährdet jeder Externe, der sich nicht an die Vorgaben hält, das weitere Training des Teams. Nach aktuellem Stand kann das Team von Cheftrainer Pascal Bieler (Foto) dann ab dem 31. Mai wieder regulär in das Mannschaftstraining einsteigen. Zur Fortsetzung der Saison gibt es noch keine finale Entscheidung. Anfang Juni soll es einen Verbandstag geben, der aller Voraussicht nach über einen Abbruch der Spielzeit 2019/2020 entscheiden wird.

Das könnte Sie interessieren:

2:4 – Rot-Weiss Essen unterliegt Borussia Mönchengladbach

9390 Zuschauer sehen erstes Testspiel an der Hafenstraße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.