Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Köln: Neun Spitzenpferde starten im 59. Preis von Europa

Galopp Köln: Neun Spitzenpferde starten im 59. Preis von Europa

Derbysieger Sisfahan mit Lukas Delozier statt Andrasch Starke im Sattel.
Für den mit 125.000 Euro dotierten 59. Preis von Europa, der am kommenden Sonntag (26. September) auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch entschieden wird, wurden neun Kandidaten gemeldet. Dazu gehört auch der aktuelle Derbysieger Sisfahan (Foto) aus dem Besitz von Dr. Stefan Oschmann (Darius Racing/München). Weil die Zusammenarbeit zwischen Sisfahans Trainer Henk Grewe (Köln) und Derby-Siegreiter Andrasch Starke (Langenfeld) wegen dessen bevorstehenden Wechsels zu Markus Klug (Köln-Heumar) vorzeitig beendet wurde, reitet der Franzose Lukas Delozier den dreijährigen Spitzen-Hengst, der nach seinem Derbysieg zuletzt noch Zweiter im Großen Preis von Baden in Iffezheim war.

Jeweils noch mit zwei Pferden sind ebenso wie Grewe (Sisfahan und Sunny Queen) auch Starkes künftiger Arbeitgeber Markus Klug (Kaspar und Walkaway) sowie der am Mülheimer Raffelberg ansässige Jean-Pierre Carvalho (Quebueno und Sea of Sands) im Feld für den Preis von Europa vertreten. Ein Gast aus England (Alpinista) sorgt für die internationale Note.

Foto-Quelle: Marc Rühl/Baden Galopp

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Hannover: Jockey-Champion Murzabayev im Dauereinsatz

Kasache in allen elf Rennen am Start – 100. Saisonsieg greifbar nah.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.