Startseite / Fußball / Nur torloses Remis für Rot-Weiss Essen – Marcel Hölscher hält alles

Nur torloses Remis für Rot-Weiss Essen – Marcel Hölscher hält alles

Vorsprung des Spitzenreiters bleibt dennoch bei drei Punkten.
Rot-Weiss Essen führt die Tabelle in der Regionalliga West auch nach dem 12. Spieltag mit drei Punkten Vorsprung an. Zwar musste sich das Team von Cheftrainer Christian Neidhart im Heimspiel gegen den SC Wiedenbrück mit einem torlosen Unentschieden vor 9.000 Zuschauern begnügen. Allerdings trennten sich auch die beiden Verfolger Wuppertaler SV und Rot-Weiß Oberhausen 1:1 (0:0), so dass der Abstand erhalten blieb.

Beide Teams beendeten die Partie nicht in voller Mannschaftsstärke. Kurz vor der Pause sah RWE-Innenverteidiger Daniel Heber wegen einer Notbremse die Rote Karte (42.). In der zweiten Halbzeit musste dann auch der Wiedenbrücker Mittelfeldspieler Hendrik Lohmar wegen wiederholten Foulspiels mit der Gelb-Roten Karte vorzeitig unter die Dusche (51.).

Die Rot-Weissen drängten fast über die gesamten 90 Minuten auf den erlösenden Siegtreffer, konnten den bärenstarken SCW-Torhüter Marcel Hölscher aber nicht überwinden. Die Gäste aus Ostwestfalen, die gegen RWE schon in der letzten Saison zwei Unentschieden erkämpft hatten (1:1 und 0:0), stellten aber auch unter Beweis, warum sie mit erst acht Gegentoren zu den defensivstärksten Teams der Liga gehören.

WSV und RWO jeweils seit neun Spieltagen unbesiegt

Der Wuoppertaler SV verteidigte durch das Remis gegen den Rot-Weiß Oberhausen den zweiten Tabellenplatz. Außerdem hielten beide Serien. Der WSV und RWO sind jeweils seit neun Begegnungen unbesiegt.

Vor 2.639 Zuschauern im Stadion am Zoo brachte Semir Saric (50.) die Wuppertaler in der Anfangsphase 1:0 in Führung. Im Anschluss an einen Eckball sorgte RWO-Offensivspieler Maik Odenthal (79.) für den Ausgleich. „Es war ein Duell auf Augenhöhe, unter dem Strich geht das Remis in Ordnung“, meinte WSV-Trainer Björn Mehnert. „Nach unserer Führung haben wir den Sack nicht zugemacht.“

Foto-Quelle: Marcel Rotzoll

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Neue Regeln gegen Rostock

Aktuelle NRW-Coronaschutzverordnung sorgt für Umsetzung der „2G“-Regel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.