Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Köln: Grewe-Hengst schnappt sich BBAG Auktionsrennen

Galopp Köln: Grewe-Hengst schnappt sich BBAG Auktionsrennen

Zweijähriger See Paris siegt in Weidenpesch zum Totokurs von 149:10.
Der Sieger im Kölner BBAG Auktionsrennen kommt aus Weidenpesch und heißt See Paris (Foto). Vor 4.000 Zuschauer*innen auf der Kölner Galopprennbahn gewann der zwei Jahre alte Hengst aus dem Besitz der Schweizer „Cometica AG“ das mit 52.000 Euro dotierte Rennen gegen Dressman und Power Daddy. Trainer von See Paris ist Henk Grewe aus Köln-Weidenpesch. Im Sattel saß der Italiener Michael Cadeddu. Wer zehn Euro auf Sieg gesetzt hatte, bekam immerhin 149 Euro zurück.

Mit Dressman aus dem Stall von Trainer Markus Klug (Köln-Heumar) kam ein stark beachtetes Pferd auf Rang zwei. Der Favorit Power Daddy mit dem Niederländer Adrie de Vries im Sattel konnte gerade noch den dritten Rang erreichen.

Siegjockey Michael Cadeddu erklärte: „Mit See Paris wird der Besitzer noch viel Spaß bekommen.“ Ebenfalls begeistert zeigte sich auch Trainer Henk Grewe: „Unser Jockey hat See Paris ein Traumrennen serviert. Auch wenn die Abschlussarbeit nicht so war, wie wir uns das vorgestellt hatten, wussten wir, dass er ein gutes Pferd ist.“ Neun Pferde kamen im Kölner Hauptereignis
an den Start.

Vier Siege: Spitzen-Jockey Andrasch Starke in Galaform

Mit Autumn (27:10), Aemilianus (18:10), Kiss (24:10) und Pretty Soldier (37:10) landete Andrasch Starke (Köln), Deutschlands erfolgreichster Jockey aller Zeiten, gleich vier Volltreffer. Azubi-Champion Leon Wolff (ebenfalls Köln) gelangen immerhin zwei Erfolge mit Freak (22:10) und Dingdong (30:10).

Weiter geht es mit Galopprennen in der Domstadt am 25. September, wenn mit dem 60. Preis von Europa der Höhepunkt der Kölner Turfsaison ansteht.

Foto-Quelle: Sabine Effgen/Kölner Renn-Verein

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Hannover: Wonderful Eagle lässt Sauren strahlen

Dreijähriger Hengst gewinnt für Kölner Rennvereins-Präsident.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.