Startseite / Fußball / 3. Liga / Rot-Weiss Essen: Neuer Zwei-Jahres-Vertrag für Andreas Wiegel

Rot-Weiss Essen: Neuer Zwei-Jahres-Vertrag für Andreas Wiegel

31-jähriger Rechtsverteidiger unterschrieb Arbeitspapier bis 30. Juni 2025.
Drittligist Rot-Weiss Essen und Andreas Wiegel (auf dem Foto links) haben sich auf eine Verlängerung des auslaufenden Vertrages geeinigt. Der 31-jährige Rechtsverteidiger, der zum Ende der Sommer-Transferperiode zu RWE gewechselt war, unterschrieb einen neuen Vertrag bis 2025.

„Andreas zeigt seit seiner Verpflichtung im Spätsommer das, was wir uns von ihm versprochen haben. Er spielt mit viel Mut und Dynamik und ist damit zu einer absoluten Säule in unserer Mannschaft geworden“, lobt RWE-Sportdirektor Jörn Nowak (rechts). „Durch seine Spielweise schafft es er immer wieder, seine Teamkollegen und unsere Fans mitzureißen. Daher passt er perfekt zur Hafenstraße. Mit Andys Verlängerung binden wir einen wichtigen Eckpfeiler unserer Mannschaft für die nächsten Jahre.“

Andreas Wiegel war im August 2022 zu Rot-Weiss Essen gewechselt. Seitdem absolvierte er wettbewerbsübergreifend zehn Einsätze. Im Liga-Spiel gegen den SV Wehen Wiesbaden (1:3) erzielte der Defensivspieler außerdem einen Treffer. Wiegel verfügt über die Erfahrung aus insgesamt 288 Partien (29 Tore, 28 Vorlagen) im deutschen und belgischen Senioren-Fußball. Vor seiner Zeit in Essen spielte Wiegel beim BFC Dynamo Berlin, Waasland-Beveren, MSV Duisburg, Rot-Weiß Erfurt
und FC Erzgebirge Aue. Die fußballerische Ausbildung genoss der gebürtige Paderborner im Nachwuchsleistungszentrum des FC Schalke 04.

„Ich fühle mich an der Hafenstraße pudelwohl, verstehe mich mit Teamkollegen sowie Trainerteam sehr gut und bin von der Power, die von den Tribünen kommt, begeistert. Entsprechend musste ich nicht lange zögern, als es darum ging, ein neues Arbeitspapier zu unterzeichnen“, so Wiegel.

Foto-Quelle: Rot-Weiss Essen

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Aaron Berzel folgt auf Michael Wentzel

Innenverteidiger könnte am Samstag gegen Kölner U 21 Debüt geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.