Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / VfL Bochum verpflichtet Felix Passlack von Borussia Dortmund

VfL Bochum verpflichtet Felix Passlack von Borussia Dortmund

24-Jähriger hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025 unterschrieben.
Fußball-Bundesligist VfL Bochum 1848 nimmt zur kommenden Saison Felix Passlack (auf dem Foto rechts) unter Vertrag. Der gebürtige Bottroper unterzeichnet einen Kontrakt, der bis zum 30. Juni 2025 Gültigkeit hat. Für den 24-Jährigen, der ablösefrei von Borussia Dortmund an die Castroper Straße wechselt, ist es die dritte deutsche Station im Profifußball. Beim BVB absolvierte Passlack bislang in 54 Pflichtspiele, darunter 33-mal in der Bundesliga und zehnmal in der Champions League. Hinzu kommen je zwei Einsätze für die TSG Hoffenheim in der Bundesliga und in der Europa League.

Bereits im Alter von 17 Jahren, im März 2016, gab Felix Passlack sein Bundesliga-Debüt. Zu jenem Zeitpunkt war der Gewinner der Fritz-Walter-Medaille in Gold (2015) schon zweimaliger Deutscher B-Junioren-Meister, mit Dortmunds U 19 wiederholte er den zweifachen Triumph in den Jahren 2016 und 2017. Bislang kommt der Rechtsverteidiger auf mehr als 100 Profi-Spiele (inklusive der Auslandsstationen bei Norwich City in England und Fortuna Sittard in den Niederlanden), wurde mit dem BVB zweimal DFB-Pokalsieger und stieg mit dem englischen Klub Norwich City in die Premier League auf. Beim DFB hat Passlack von der U 16 bis zur U 21 alle Nationalmannschaften durchlaufen. Als Kapitän und bester Torschütze führte er das DFB-Team bei der U 17-Europameisterschaft 2015 bis ins Finale.

„Wir freuen uns, dass wir mit Felix Passlack ein Kind des Ruhrgebietes verpflichten konnten“, so Marc Lettau (links), Technischer Direktor beim VfL Bochum. „Felix hat in jungen Jahren bereits in der Bundesliga, Champions League und Europa League gespielt sowie Erfahrungen im Ausland sammeln können. Wir sind überzeugt, dass er unsere Flexibilität und Qualität auf der Außenbahn mit seinen Fähigkeiten weiter steigern wird.“

Felix Passlack sagt: „Ich freue mich, dass es mit dem VfL geklappt hat. Die Verantwortlichen in Bochum haben sich sehr um mich bemüht, mir die sportliche Perspektive aufgezeigt. Deshalb habe ich mich auch schon frühzeitig für den VfL entschieden. Es ist schön, dass ich im Revier bleiben kann. Beim VfL will ich auf mehr Spielzeit kommen als es zuletzt der Fall war – möglichst in der Bundesliga.“

Foto-Quelle: VfL Bochum

Das könnte Sie interessieren:

Düsseldorf: „Fortuna für alle“ wird auch in dieser Saison fortgesetzt

Zweitligist gibt vier weitere Freispiele für Spielzeit 2024/2025 bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert