Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Routinier Andreas Helfenbein beendet Jockey-Karriere

Galopp: Routinier Andreas Helfenbein beendet Jockey-Karriere

Für Diana-Tag am 6. August in Düsseldorf sind letzte Ritte geplant.


Andreas Helfenbein (Foto) einer der erfolgreichsten deutschen Jockeys der letzten Jahrzehnte, wird am Diana-Tag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf (Sonntag, 6. August) zum letzten Mal in den Rennsattel steigen. Das berichtet der Branchendienst „Turf-Times“.

Fest eingeplant ist demnach der Ritt auf Real aus dem Besitz seines langjährigen Freundes Andreas Maspohl. Möglicherweise komme noch ein weiteres Engagement hinzu. In diesem Jahr ist Helfenbein noch nicht im Rennen geritten. Erst im Juli des letzten Jahres schrammte er nur knapp am größten Erfolg seiner Karriere vorbei, als er mit Schwarzer Peter Zweiter im Deutschen Derby wurde.

Beim Galopper-Dachverband „Deutscher Galopp“ sind für Andreas Helfenbein aktuell 1.665 Siege registriert. Dazu dürften aber noch einige Auslandserfolge kommen, beispielsweise während seines Engagements in Macao. Seinen vorerst letzten Sieger ritt er bei der „Großen Woche“ 2022 in Iffezheim bei Baden-Baden, als er mit Gestüt Röttgens Alaskasonne auf höherer Ebene erfolgreich war. Andreas Helfenbein wird auch nach seinem Karriere-Ende weiterhin in der Morgenarbeit bei Trainer Markus Klug in Köln-Heumar tätig sein.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln: Derby-Generalprobe mit Doppelsieg für Gestüt Ittlingen

46:10-Mitfavorit Narrativo war mit Jockey Adrie de Vries am Start.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert