Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Dortmund: Lordano beschert Ostermann Triumph im St. Leger

Galopp Dortmund: Lordano beschert Ostermann Triumph im St. Leger

Im Rahmenprogramm trumpft Andrasch Starke gleich mit vier Siegen auf.
Auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel triumphierte der vierjährige Wallach Lordano, den Trainer Marcel Weiß am Mülheimer Raffelberg vorbereitet, am Sonntag im 139. Deutschen St. Leger über die Steherdistanz von 2.800 Metern mit Jockey Rene Piechulek (München) im Sattel als 56:10-Chance. Besitzer des Siegers ist das Gestüt Ittlingen (Werne) des Möbel-Unternehmers Manfred Ostermann (Foto), der seit wenigen Monaten auch Präsident des Dortmunder Rennvereins ist.

Lordano kam zu einem leichten Sieg, hatte im Ziel fast drei Längen Vorsprung vor der 39:10-Favoritin Princess Zelda mit Lukas Delozier für Trainer Henk Grewe (Köln) und den Rennstall Gestüt Hachtsee (Berg) von Reginald Graf von Norman. Dritter wurde der Sieger von 2021, Aff un zo, mit Andrasch Starke (Köln). Trainer ist Markus Klug (Köln-Heumar), Besitzer der Kölner Holger Renz.

Einen weiteren wertvollen Volltreffer gab es für Jockey Rene Piechulek in dem mit 52.000 Euro dotierten BBAG-Auktionsrennen für zweijährige Stuten. Er steuerte Pacifica (71:10) für Trainer Peter Schiergen (Köln) zu einem hauchdünnen Erfolg nach Kampf mit einem kurzen Kopf vor der französischen Stute Qualixia, betreut von Philippe Decouz. Mit Rang drei musste sich die favorisierte Ittlingerin Real Love (22:10) aus dem Kölner Trainingsquartier von Waldemar Hickst begnügen.

Im Rahmenprogramm trumpfte Spitzen-Jockey Andrasch Starke, der in beiden Hauptrennen Dritter wurde, mit gleich vier Siegen auf. Dreimal ritt er dabei Pferde seines „Chefs“ Markus Klug, einmal war er für Yasmin Almenräder (Mülheim) erfolgreich.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Magdeburg: Wertvoller Treffer für Jockey Martin Seidl

Kölner gewinnt Hauptrennen mit fünfjährigem Wallach Geopolitic.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert