Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Startet Manfred Ostermanns Stute India im „Japan Cup“?

Galopp: Startet Manfred Ostermanns Stute India im „Japan Cup“?

Besitzer des Siegers darf sich über umgerechnet 3,5 Millionen Euro freuen.


Die fünfjährige Galopper-Stute India, die dem Gestüt Ittlingen (Werne) von Möbel-Unternehmer Manfred Ostermann gehört, ist das einzige in Deutschland trainierte Pferd, das für den hochdotierten „Japan Cup“ in Tokio eingeschrieben wurde. Das meldet der Branchendienst „Turf-Times“. India hatte zuletzt auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch den traditionsreichen „Preis von Europa“ gewonnen (Foto).

Insgesamt wurden 19 Kandidaten aus dem Ausland für das Rennen in Japan genannt, davon gleich fünf von Aidan O’Brien aus Irland. Aus Frankreich sind ebenfalls fünf Pferde gemeldet. Der „Japan Cup“ wird am Sonntag, 26. November, gelaufen. Der Besitzer des Siegers bekommt umgerechnet 3,5 Millionen Euro. Preisgelder gibt es bis zum zehnten Platz. Zusätzlich wird eine Antrittsprämie von 100.000 Dollar gezahlt, es werden auch sämtliche Kosten übernommen.

Foto-Quelle: Marc Rühl/Deutscher Galopp

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Zwei weitere Renntage für „World Pool“ berücksichtigt

Internationale Wettplattform auch in Düsseldorf und Berlin aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert