Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / DFL-Stiftung: Franziska Fey bleibt Vorstandsvorsitzende

DFL-Stiftung: Franziska Fey bleibt Vorstandsvorsitzende

Vertrag mit der 38-Jährigen wurde um drei Jahre bis 2026 verlängert.
Die Stiftung der Deutschen Fußball Liga (DFL) hat den Vertrag mit der Vorsitzenden des Vorstands, Franziska Fey, um drei weitere Jahre bis 2026 verlängert. Die 38-Jährige ist bereits seit 2015 für die DFL Stiftung tätig, seit September 2020 in ihrer derzeitigen Rolle.

„Die DFL Stiftung leistet seit vielen Jahren hervorragende Arbeit und setzt mit ihren Projekten wertvolle Impulse, um das gesellschaftliche Engagement des Profifußballs weiter voranzutreiben“, sagt DFL-Geschäftsführer Dr. Marc Lenz, der auch Mitglied des Stiftungsrates ist. „Franziska Fey hat mit ihrer fachlichen Expertise, Empathie und Führungsqualität daran einen maßgeblichen Anteil. Uns alle eint, dass wir zu einer positiven Zukunft von Kindern und Jugendlichen beitragen wollen. Wir freuen uns, dass sie gemeinsam mit ihrem Team die großartige Arbeit der vergangenen Jahre fortführen wird.“

Die DFL Stiftung setzt sich seit ihrer Gründung im Jahr 2008 vor allem für junge Menschen ein. Im Verbund mit den Klubs der Bundesliga und 2. Bundesliga sowie einem großen Partnernetzwerk engagiert sie sich für ein gesundes, aktives Aufwachsen, persönliche Entwicklungschancen und gesellschaftlichen Zusammenhalt. Außerdem unterstützt sie im Bereich Spitzensport Talente aus mehr als 50 olympischen und paralympischen Sportarten sowie dem Gehörlosen-Sport unter anderem im Rahmen der Nachwuchselite-Förderung.

Foto-Quelle: DFL/Katrin Denkewitz

Das könnte Sie interessieren:

Münster: Preußenstadion bekommt schon bald neuen Rasen

Spielfläche im Preußenstadion war zuletzt 2012 verlegt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert