Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Dortmund: Kultpferd Gamgoom ist am Sonntag am Start

Galopp Dortmund: Kultpferd Gamgoom ist am Sonntag am Start

Schützling von Trainer Mario Hofer trifft auf Seriensiegerin Vinnare.
Er ist schon zwölf Jahre alt und hat bereits 29 Rennen gewonnen: Das Kultpferd Gamgoom (Foto), trainiert von Mario Hofer in Krefeld und im Besitz von Guido Schmitt (Düsseldorf), tritt am Sonntag auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel an. Am zweiten Tag der Wintersaison 2023/2024 kommt es damit zum spannenden Duell mit einer anderen Seriensiegerin, der vierjährigen Stute Vinnare, die Frank Fuhrmann in Möser bei Magdeburg für den Stall „Blue Sky“ vorbereitet. Die mit 6.500 Euro dotierte Prüfung über 1.200 Meter mit insgesamt sieben Startern ist damit der sportliche Höhepunkt des Tages in Wambel.

Aber noch ein Duell stößt auf großes Interesse – es ist der Zweikampf um das Trainer-Championat in Deutschland in diesem Jahr zwischen zwei Kölnern. Titelverteidiger Peter Schiergen hat aktuell noch die besseren Karten, aber Henk Grewe konnte zum Auftakt der Wintersaison in Dortmund den Abstand zu Schiergen auf zwei Zähler verkürzen. In einem Sieglosen-Rennen über 1.700 Meter will Grewe diesmal mit der vierjährigen Koffi Kick punkten. Schiergen setzt hingegen auf die vierjährige Stute Amoudara in einer weiteren Prüfung über 1.700 Meter und die dreijährige Stute Nabora über 2.500 Meter im abschließenden Rennen des Tages.

Das erste der insgesamt sechs Rennen des Tages wird bereits um 11.15 Uhr gestartet. Am dritten Advent sorgt der Dortmunder Rennverein wieder für weihnachtliche Stimmung. Der Eintritt ist frei. Der Clubraum, in dem Glühwein und weihnachtliche Leckerbissen angeboten werden, ist für alle geöffnet. Für die Betreuerinnen und Betreuer der Pferde gibt es erneut die Aktion „Heiße Tasse“ mit Bratwurst und Heißgetränk. Die Wetthalle wird zum Kinderspielplatz umfunktioniert. Wer mehr zum Rennsport-Geschehen erfahren will, kann an einer kostenlosen Rennbahn-Führung teilnehmen.

Foto-Quelle: Marc Rühl/DRV

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Zwei weitere Renntage für „World Pool“ berücksichtigt

Internationale Wettplattform auch in Düsseldorf und Berlin aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert