Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB-Trainer Edin Terzic: „Sind ruhig geblieben“

BVB-Trainer Edin Terzic: „Sind ruhig geblieben“

Dortmund gewinnt gegen Eintracht Frankfurt nach Rückstand 3:1.


Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund geht als Tabellenvierter in die Länderspielpause. Dank des 3:1 (1:1)-Heimsieges gegen Eintracht Frankfurt eroberte das Team von Trainer Edin Terzic (Foto) den vierten Rang zurück, der am Saisonende die erneute Qualifikation für die Champions League bedeuten würde.

Dabei lag der BVB vier Tage nach dem Erreichen des Viertelfinales der „Königsklasse“ (durch das 2:0 gegen PSV Eindhoven) zunächst nach einem Treffer des Ex-Dortmunders Mario Götze (13.) 0:1 zurück. Karim Adeyemi (33.), Mats Hummels (81.), der erstmals in diesem Jahr in einem Ligaspiel in der Startelf stand, sowie Kapitän Emre Can (90.+2, Foulelfmeter) sorgten jedoch für die Wende.

„Ich habe einen verdienten Sieg gesehen“, freute sich Edin Terzic: „Wir wollten nach der intensiven Woche mit einem Sieg in die Länderspielpause gehen. Die Reaktion auf den Rückstand war gut, wir sind ruhig geblieben. In der zweiten Halbzeit hatten wir nicht die klare Dominanz.“

Foto-Quelle: Borussia Dortmund

Das könnte Sie interessieren:

VfB Oldenburg: Ex-Essener Frank Löning bleibt Co-Trainer

42-Jähriger ist seit Sommer 2022 beim Nord-Regionalligisten tätig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert