Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 2. Frauen-BL: Trainerin Carin Bakhuis verlässt SV Meppen

2. Frauen-BL: Trainerin Carin Bakhuis verlässt SV Meppen

34-jährige Niederländerin wechselt im Sommer zum VfL Wolfsburg.


Nach zwei sehr erfolgreichen Jahren endet zum Ende der laufenden Saison die Zusammenarbeit zwischen dem Frauen-Zweitligisten SV Meppen und Cheftrainerin Carin Bakhuis (Foto). Die 34-Jährige heuert zur neuen Spielzeit 2024/2025 beim Bundesligisten VfL Wolfsburg an und agiert zukünftig als Co-Trainerin an der Seite von Tommy Stroot.

Carin Bakhuis war zur Saison 2022/2023 zum SV Meppen gekommen und übernahm nach der Zweitliga-Meisterschaft 2022 vom damaligen Trainer Theo Dedes. „Wir hätten gerne weiter mit ihr zusammengearbeitet“, sagt die Sportliche Leiterin Maria Reisinger. „Der Verlust schmerzt schon, zumal unsere Zusammenarbeit stets von Respekt, Vertrauen und letztlich auch von Freundschaft geprägt war.“ Neben dem Wolfsburger Cheftrainer Tommy Stroot und Offensivspielerin Vivien Endemann wird mit Carin Bakhuis künftig eine weitere Kraft mit Meppener Vergangenheit zum aktuellen DFB-Pokalsieger stoßen.

Stroot und Bakhuis verbindet bereits eine gemeinsame Vergangenheit beim FC Twente Enschede. In der Saison 2020/2021 agierte sie ebenfalls als Co-Trainerin an seiner Seite und feierte zum Ende der Spielzeit die Meisterschaft in der niederländischen Eredivisie.

Foto-Quelle: SV Meppen/picturepower

Das könnte Sie interessieren:

FC Wegberg-Beeck: Mehmet Yilmaz kehrt zum Waldstadion zurück

26-jähriger Angreifer war zuletzt für Borussia Freialdenhoven am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert